Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Thurgauer Dialekt

Kennen Sie die Gemeinde Kradolf-Schönenberg? Waren Sie schon einmal hier?
Tanja Kummer Schriftstellerin

Tanja Kummer Schriftstellerin

Kennen Sie die Gemeinde

Kradolf-Schönenberg?

Waren Sie schon einmal hier?

Ja, zuletzt aber als Primarschülerin. In der jüngsten Zeit habe ich Kradolf-Schönenberg nur aus dem Fenster des «Thurbo»-Regionalzugs gesehen. Aber das wird sich ja nächsten Samstag ändern. Ich freue mich besonders darauf, den

Ruinenweg, von dem ich schon viel gehört habe, zu begehen.

Was hat Sie bewogen, einen

kulturellen Beitrag zur Kradolf-Schönenberger Wandernacht

zu leisten?

Die freundliche Anfrage von Gemeinderätin Renate Bruggmann und mein Interesse an meinem Herkunftskanton. Ich bin seit zwei Jahren mit der Formation «vergiiget-verjuchzed-verzapft» mit der Jodlerin Christine Lauterburg und dem Musiker Dide Marfurt in der Schweiz unterwegs. Dabei trage ich Texte in Thurgauer Mundart vor und freue mich, dies dank der Wandernacht im Thurgau tun zu dürfen.

Welche Erwartungen verbinden Sie mit dem Auftritt am 18. Juni?

Keine. Ich würde mich aber freuen, wenn das Wetter mitspielt und viele Leute mitwandern.

Worauf darf sich das Publikum freuen? Was werden Sie am Samstagabend vortragen?

Texte in Thurgauer Mundart, die augenzwinkernd von Menschen und Orten im Kanton Thurgau erzählen.

Wandern Sie selber auch in der Freizeit?

Ja, mein Mann und ich lassen uns beim Wandern und Velofahren oft und gerne von der Schönheit der Natur beeindrucken. (st)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.