Tennisstars von morgen sind zu Gast in der Stadt

Heute beginnen in Kreuzlingen die dritten Auto Lang Bodensee Junior Open. Nachdem sich der Tennisclub Seeburg aufgelöst hat, wird das Turnier dieses Jahr vom Tennisclub Kreuzlingen und der Tennishalle am See organisiert. Die Nachwuchstalente sind gut vorbereitet.

Ursula Gasser
Merken
Drucken
Teilen
Instruktionen für die Tennistalente: Matej Kostadinov und Aline Thommen im Gespräch mit OK-Chef Bernhard Hochstrasser. (Bild: Ursula Gasser)

Instruktionen für die Tennistalente: Matej Kostadinov und Aline Thommen im Gespräch mit OK-Chef Bernhard Hochstrasser. (Bild: Ursula Gasser)

KREUZLINGEN. Nicht nur die Tennisspieler, sondern auch die Organisatoren erhalten am Juniorenturnier Punkte: «Für die Organisation des letztjährigen Turniers haben wir von der Internationalen Tennissportarbeiter-Föderation ITF eine optimale Bewertung erhalten», sagt der Präsident des Organisationskomitees, Bernhard Hochstrasser, an der Pressekonferenz. Er freut sich darüber, dass es ihm gelungen ist, den Anlass in der Region zu verankern. Die Förderung der Nachwuchsspieler liegt ihm besonders am Herzen, weshalb er auch gleich vier Schweizer Tennishoffnungen zum Gespräch eingeladen hat: Matej Kostadinov, Jessica Brühwiler, Aline Thommen und Charles-Antoine Coens.

Der 17jährige Matej Kostadinov besucht die nationale Elitesportschule in Kreuzlingen und wird als Favorit des Turniers gehandelt. Er hat sich zum Ziel gesetzt, am Bodensee Junior Open Weltranglistenpunkte zu sammeln. «Leider hatte ich in den letzten Monaten eine Handverletzung und konnte nur Kondition trainieren», erzählt Kostadinov. «Momentan freue ich mich sehr auf das Turnier, die Nervosität kommt dann später.»

Besetzung etwas weniger stark

Rund 150 Spieler aus 20 Nationen haben sich für das Bodensee Junior Open angemeldet. «Dieses Jahr ist die Besetzung etwas weniger stark als letztes Jahr», sagt Hochstrasser. «Doch das hat auch positive Seiten. Es ist wichtig, dass viele Spieler der Sportschule ins Haupttableau kommen» Heute gehen die Qualifikationen los, und am Montag startet das Hauptturnier. Gespielt wird auf dem Seeburgareal und beim TC Kreuzlingen an der Neptunstrasse.

Wichtige Betreuung der Spieler

Die Organisatoren müssen für das Turnier viele Vorgaben einhalten. Zum Beispiel müsse ärztliche und physiotherapeutische Betreuung für die Turnierteilnehmer sichergestellt werden.