Teil der Rebenstrasse wird zu Tempo-30-Zone umgebaut

ARBON. Die umfangreichen Werkleitungs- und Tiefbauarbeiten an der Rebenstrasse zwischen Sonnenhügel- und Weinbergstrasse dauern voraussichtlich noch bis Juli. Parallel dazu sollen in demselben Abschnitt verkehrsberuhigende Massnahmen für eine Tempo-30-Zone realisiert werden.

Drucken
Teilen
Bleibt bis Sommer noch eine Baustelle: die Rebenstrasse. (Bild: Max Eichenberger)

Bleibt bis Sommer noch eine Baustelle: die Rebenstrasse. (Bild: Max Eichenberger)

ARBON. Die umfangreichen Werkleitungs- und Tiefbauarbeiten an der Rebenstrasse zwischen Sonnenhügel- und Weinbergstrasse dauern voraussichtlich noch bis Juli. Parallel dazu sollen in demselben Abschnitt verkehrsberuhigende Massnahmen für eine Tempo-30-Zone realisiert werden.

Keine Schwellen

Die folgenden verkehrsberuhigenden Massnahmen sieht der Stadtrat in diesem Bereich vor, wie die Medienstelle mitteilt: Vortritt für Fussgänger entlang der Sonnenhügelstrasse gegenüber Fahrzeugen auf der Rebenstrasse (Schliessung der Gehweglücke in der Kreuzung); Einengung der Fahrbahn bei der Einfahrt in die Tempo-30-Zone durch entsprechende Signalisation am Strassenrand; fünf Einengungen der Fahrbahn durch Plazierung von Pollern (Pfosten) am Fahrbahnrand; Fussgängerstreifen mit Fahrbahneinengung an der Kreuzung Rebenstrasse/ Bodmerallee. Verkehrsberuhigende Massnahmen in Form von punktuellen Erhöhungen der Fahrbahn (Vertikalversatz) sind nicht vorgesehen.

Plan ist online

Die Auflagefrist für die verkehrsberuhigenden Massnahmen an der Rebenstrasse im Abschnitt Sonnenhügel- bis Weinbergstrasse dauert von diesem Freitag bis 23. März. Der Plan ist auch online abrufbar. (red.)

Aktuelle Nachrichten