Tafeln mit Blick auf die Thur

Das «Belluno» ist wieder geöffnet. Seit Beginn des neuen Jahres verwöhnen Rosalia Bodmer und Georg Fritschi die Gäste im Restaurant am linken Flussufer.

Georg Stelzner
Merken
Drucken
Teilen
Sorgen dafür, dass sich die Gäste im Ristorante Belluno wohl fühlen: Georg Fritschi und Rosalia Bodmer. (Bild: Georg Stelzner)

Sorgen dafür, dass sich die Gäste im Ristorante Belluno wohl fühlen: Georg Fritschi und Rosalia Bodmer. (Bild: Georg Stelzner)

SCHÖNENBERG. Ein Vierteljahr war das Ristorante Belluno nach dem Wirtewechsel geschlossen. Eine lange Zeit für Feinschmecker, doch das Warten hat sich gelohnt. Mit sanften, aber gezielten Eingriffen haben Rosalia Bodmer und Georg Fritschi die Gaststätte stilsicher umgestaltet. Das Ambiente besticht heute durch eine zeitlose, nüchterne Eleganz.

Das Restaurant heisst gleich wie früher, und der Name hält nach wie vor, was er verspricht. Auf der Speisekarte werden Freunde der italienischen Küche schnell fündig. Fleisch- und Fischgerichte stehen ebenso zur Auswahl wie dazupassende Weine aus Italien, Spanien und der Schweiz. Und stets frische Pasta servieren zu können, ist für Rosalia Bodmer und Georg Fritschi eine Selbstverständlichkeit. Erfreut stellt das neue Wirtepaar fest, dass die kulinarische Ausrichtung und die diskrete Neugestaltung des Lokals bei alten wie neuen Gästen Anklang finden.

«Das <Belluno> soll ein Speiserestaurant für alle sein, auch Vereine sind willkommen», sagt Georg Fritschi. Er verweist darauf, dass auch Mittagsmenus offeriert werden. Eine Ausnahme bilden nur der Mittwoch und der Donnerstag. An diesen beiden Tagen ist das Restaurant geschlossen.