Tänzer sammeln Punkte

Zuschauen und tanzen, zuhören und Instrumente ausprobieren, all das war in der Weinfelder Jugendmusikschule angesagt und noch ein wenig Ehrgeiz.

Christof Lampart
Drucken
Mitmachen: Kinder gehen bei Frederike Lorenz in die Bewegungsstunde. (Bild: Christof Lampart)

Mitmachen: Kinder gehen bei Frederike Lorenz in die Bewegungsstunde. (Bild: Christof Lampart)

Weinfelden. Die rund 20 Mädchen und Buben im Alter zwischen drei und fünf Jahren, die sich im Obergeschoss der Musikschule an der Ringstrasse zum Kindertanz eingefunden hatten, nahmen automatisch an der Schweiz-bewegt-Wette teil, wie alle jene, die am Samstag auf einem Instrument oder im Tanzunterricht schnuppern wollten.

Bewusst bewegen

Das Ziel der Wette ist, dass sich alle Bewohnerinnen und Bewohner der teilnehmenden Gemeinden während der Aktionswoche im Durchschnitt eine Stunde bewusst bewegen.

Das bedeutet, dass 34 477 Stunden zusammenkommen müssen, und das innerhalb von sieben Tagen (die TZ berichtete). Klar, dass da die Tanzstunden den Organisatoren sehr gelegen kamen. Bei den Tanzstunden sind nicht nur eine Tanzpädagogin und über zwanzig Kinder, sondern noch einmal ebenso viele Elternpaare anwesend, was dazu führt, dass der Tanzsaal sehr gut gefüllt ist.

Ansteckende Freude

Aber der Grossandrang verwundert nur Aussenstehende. «Wir haben rund 200 Tanzschülerinnen und -schüler und genügend Platz, um noch mehr Kinder und Erwachsene im Tanzen unterrichten zu können», erklärt Monika Buholzer, während Tanzlehrerin Frederike Lorenz mit den Kindern tanzt. Die Freude der Mädchen und Buben ist ansteckend. Und Bewegungsmeter gesammelt wurden erst auch noch.