Täglich sauberes Wasser

Das Netz der Wasserversorgung Steinach misst nun 20,1 Kilometer. Die Rechnung 2011 schliesst mit einem Überschuss von 97 301 Franken ab.

Drucken
Teilen

STEINACH. An der Generalversammlung der Wasserversorgungsgenossenschaft Steinach wurden die Rechnung 2011, die einen Gewinn von 97 301 Franken ausweist, und das Budget 2012, das ebenfalls mit einem Vorschlag rechnet, genehmigt. Die Genossenschafter erfuhren zudem, dass das Netz, auch wegen der Neuerschliessung der Buchenstrasse, grösser geworden ist. Präsident Anton Betschart begrüsste zahlreiche Mitglieder und konnte auch mitteilen, dass die Kundenansprüche an die Wasserversorgung hätten erfüllt werden können, wie einwandfreie Qualität, unbeschränkte Quantität, unterbruchsfreie Wasserlieferung und Instandhaltung der Anlagen. Und dies alles zu einem angemessenen Preis.

Von der Arbon Energie AG wurden im Berichtsjahr 366 490 Kubikmeter Wasser bezogen. Der Wasserverbrauch ist nach wie vor sinkend. Der Pro-Kopf-Verbrauch bei 3328 Einwohnern, inklusive Industrie, beträgt 256 Liter.

Betschart erwähnte auch die Leistungsvereinbarung zwischen der Politischen Gemeinde und der Wasserversorgungsgenossenschaft. Sie sei erarbeitet und vom Gemeinderat behandelt worden. Sie regle den Auftrag der Gemeinde an die Wasserversorgungsgenossenschaft. Damit hätte der seit 110 Jahren bestehende Zustand rechtskonform geregelt werden können. (red.)