Tägerwilen: Schöner Gewinn statt eines Defizits

TÄGERWILEN. Mit Bildern aus dem bunten Kirchenleben und Grussworten der Präsidentin Elisabeth Fuchs-Gerber wurden die Besucher der Versammlung der Evangelischen Kirchgemeinde Tägerwilen empfangen.

Drucken
Teilen

TÄGERWILEN. Mit Bildern aus dem bunten Kirchenleben und Grussworten der Präsidentin Elisabeth Fuchs-Gerber wurden die Besucher der Versammlung der Evangelischen Kirchgemeinde Tägerwilen empfangen. Kirchenpflegerin Nadine Beneduce konnte einen Abschluss mit sehr gutem Resultat vorstellen: Anstelle eines budgetierten Verlusts von 28 000 Franken wird ein Gewinn von rund 113 000 Franken ausgewiesen. Die Differenz sei vor allem auf höhere Einnahmen bei den Kirchensteuern und den Grundstücksgewinnsteuern zurückzuführen. Vom Gewinn gehen zehn Prozent als Spende an verschiedene Organisationen, der Rest wird dem Eigenkapital zugeführt. Die Rechnung 2015 und die Gewinnverteilung wurden von den Anwesenden genehmigt, ebenso der Antrag auf Verlängerung der Vorfinanzierung fürs Kirchgemeindehaus.

Orgel wird derzeit renoviert

Man möchte sich hier zeitlich nicht unter Druck setzen lassen, heisst es in der Mitteilung und auch das neue Pfarrehepaar von Anfang an in die Planung mit einbeziehen. Derzeit seien in der Kirche Tägerwilen umfangreiche Renovationsarbeiten an der Orgel im Gange, die bis zum Pfingstwochenende abgeschlossen sein sollten. In Gottlieben seien die Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten an der Glockenanlage und der Läutmaschine bereits abgeschlossen.

Neues Pfarrpaar stellt sich vor

Die Kirchbürger wurden von der Präsidentin zu zwei Anlässen eingeladen: Am 22. Mai werden sich die Pfarrleute Philipp und Simone Widler-Tanner im Gottesdienst in Tägerwilen vorstellen. Die Pfarrwahl findet in Anschluss in einer ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung statt. Die Einsetzung der neu zusammengesetzten Kirchenvorsteherschaft für die Periode 2016 bis 2020 wird im Gottesdienst am 5. Juni in Gottlieben gefeiert. (red.)

Aktuelle Nachrichten