Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TÄGERWILEN: Ferienstimmung im Zirkuswagen

Das Zirkusdorf Castello ist nach der Vereinsgründung vor einem Jahr erfolgreich in die Saison gestartet. Schulklassen und andere Gruppen können die Unterkunft mieten. Kürzlich gewährte ein Tag der offenen Tür einen Einblick in das Camp.
Manuela Olgiati
Der Vorstand der Castello-Gruppenunterkunft empfängt die Besucher. (Bild: Manuela Olgiati)

Der Vorstand der Castello-Gruppenunterkunft empfängt die Besucher. (Bild: Manuela Olgiati)

Manuela Olgiati

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Viele Familien tummeln sich auf dem Gelände beim Staudenhof. Bei Spiel und Spass verweilen am Tag der offenen Tür rund 150 Erwachsene und Kinder einige gemütliche Stunden an diesem idyllischen Ort mit herrlicher Aussicht. Auf dem Gelände oberhalb Tägerwilen stehen acht Zirkuswagen und ein grosses Zelt.

Beim Rundgang durch das Zirkusdorf können die Besucher das Innenleben der Zirkuswagen bewundern. Hier bietet sich Platz wie auf einem komfortablen Campingplatz für Übernachtungen für Gruppen bis zu 34 Personen. Der Verein «Castello Gruppenunterkunft», der vor einem Jahr, am 10. Mai 2017, in Tägerwilen gegründet wurde, hat die Wagen saniert und poliert. Die Castello-Saison ist gestartet. Diese Woche verbrachte bereits eine Schulklasse aus dem Emmental im Castello Zirkusdorf.

Dem Gründer gefällt das neue Konzept

«Von Frühling bis Herbst wird die Gruppenunterkunft vermietet», sagt Präsident Vincenzo Bruno. Willkommen sind Schulklassen oder Vereine wie Pfadi oder Blauring. Vincenzo Bruno und die Vorstandsmitglieder Marcel Kolb, Gemeindepräsident Markus Thalmann, Jörg Sinniger, Petra Dütsch, Karina Danneberg und Rainer Kirchner engagieren sich begeistert in der Freizeit. An Festbänken an der Sonne diskutierten die Besucher im Castello-Beizli. Die Kinder geniessen es derweil, Zirkusluft zu schnuppern. Was passt da besser als verschiedene Geräte auszuprobieren, und Popcorn zu knabbern. Dazu spielt Drehorgelmusik. Die Kinderkrippe Calimero unterstützt den Anlass mit dem Kinderschminken.

Unter den Gästen ist auch der Gründer Matthias Fuchs: «Ich freue mich über diesen gelungenen Start.» Er sei froh, dass die Castello-Dynastie weitergehe. Angefangen mit der Faszination für Zirkus und Theater hat es bei Matthias Fuchs als Primarlehrer. 1989 ist er mit seinen Schülern aus Tägerwilen durch den Thurgau gezogen und hat ein Theaterstück in Schulen aufgeführt. Die Kinder wohnten in zwei alten Zirkuswagen, die nun beim Staudenhof stehen. Nach und nach sind dann weitere Wagen hinzugekommen.

Hinweis www.castello-unterkunft.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.