TÄGERWILEN: 147 Jahre alt und jetzt wieder wie neu

Ins Schulhaus Hauptstrasse sind die Kinder zurückgekehrt. Nach 15 Monaten Umbauzeit konnten Interessierte nun das Ergebnis bestaunen.

Drucken
Teilen
Architekt Beat Schneider und Schulpräsident Daniel Heidegger beim Tag der offenen Tür im umgebauten Schulhaus. (Bild: Urs Brüschweiler)

Architekt Beat Schneider und Schulpräsident Daniel Heidegger beim Tag der offenen Tür im umgebauten Schulhaus. (Bild: Urs Brüschweiler)

Neuwagengeruch sagt man bei Autos. Für Schulhäuser existiert kein entsprechender Begriff. Aber den gerade erst abgeschlossenen Umbau kann man sogar mit der Nase wahrnehmen. Das Schulhaus Hauptstrasse war 1870 zum ersten Mal eingeweiht worden, am vergangenen Donnerstag nun ein weiteres Mal. Die sieben Klassen mit den jüngsten Tägerwiler Primarschülern hatten schon letzte Woche aus dem Containerprovisorium ausziehen und die renovierten Zimmer in Beschlag nehmen dürfen. «Die Schüler sind sehr aufgeregt gewesen beim Zügeln», berichtet Lehrerin Nina Rutishauser. Aber den Kindern gefällt das umgebaute Schulhaus. Nach einem Jahr in den engen Containern seien den Erstklässern die Zimmer im Schulhaus viel zu gross vorgekommen. «Ein Mädchen sagte, es komme ihm vor wie im Hotel», erzählt Lehrerin Joy Rechsteiner. In der Tat erstrahlt das altehrwürdige Gebäude nach dem Umbau und der Erweiterung in neuem Glanz. Von aussen habe das Haus seine «Grandezza» zurückerhalten, wie es Architekt Beat Schneider formulierte. Der Anbau auf der Südseite schmiege sich gut an. Im Innern wirken die Räume dank vieler Holzelemente und den im Dachgeschoss sichtbaren Balken fast schon heimelig.

Ein steiniger Weg bis zum gelungenen Projekt

Schulpräsident Daniel Heidegger sprach beim Tag der offenen Tür für die Bevölkerung von grosser Freude über das nicht immer einfache Projekt. Bevor im März 2016 der Spatenstich erfolgen konnte, musste man sich mit der kantonalen Denkmalpflege einigen. Eine erste Version des Vorhabens, den Kredit hatten die Stimmbürger schon bewilligt, war 2014 von dieser Seite nicht genehmigt worden. «Jetzt haben wir es geschafft, die Schüler haben das Schulhaus wieder.»

Urs Brüschweiler

urs.brueschweiler@thurgauerzeitung.ch