Swing mit einer Prise Humor

Das Rheintaler Vokalensemble Singing Souls begeistert die Konzertbesucher in der Rehaklinik.

Erwin Schönenberger
Drucken
Teilen
Das Vokalensemble Singing Souls beim Osterkonzert in der Rehaklinik Zihlschlacht. (Bild: Erwin Schönenberger)

Das Vokalensemble Singing Souls beim Osterkonzert in der Rehaklinik Zihlschlacht. (Bild: Erwin Schönenberger)

Einen besonderen musikalischen Genuss erlebten die vielen Be- sucher des traditionellen Ostermontagskonzerts in der Mehrzweckhalle der Rehaklinik. Evergreens, Pop- und Jazzstandards standen auf dem Programm des Rheintaler Vokalensembles Singing Souls. Wer nun einfach Hits aus vergangenen Zeiten erwartet hatte, lag ganz falsch. Was die je vier Frauen und Männer boten, war viel mehr. Obschon einige Standards auf dem Programm standen, konnte man sich noch mehr über eher unbekannte Songs freuen, und man genoss, vor allem die originellen Texte.

Mitreissender Sound mit Überraschungen

Sei es der als «Anti-SAC- Hymne» angekündigte Song «der Berg ruft» oder das Lied vom Ehemann, der für seine Frau alle Mühen in Kauf nimmt, diese ihn aber trotzdem verlässt –immer wieder sind es die herrlichen und gut verständlichen Texte, die überraschen und vermuten lassen, dass bei den Chormitgliedern eine gehörige Portion Humor mitschwingt, wenn sie besondere Lieder auswählen. Aber auch mit ihren gut arrangierten Swingnummern erreichen sie das Publikum, und manch ein Körper wippt im Takt mit. Im Programm kommt die ganze Bandbreite des Lebens zum Ausdruck, und dies immer mit viel Engagement und Humor interpretiert.

Sei es mit engagierter Klavierbegleitung oder auch a cappella –dieses Ensemble hat sich in den 20 Jahren seines Bestehens zu einem Chor ent- wickelt, der alle Bevölkerungsschichten begeistern kann. Da spürt man die ungestüme Freude der Sängerinnen und Sänger an besonderen Effekten und Aussagen der Lieder. So war auch das Publikum in Zihlschlacht dermassen begeistert, dass es gleich zwei Zugaben erklatschte, bevor man den Chormitgliedern beim Apéro zu ihrem grossartigen Auftritt gratulieren konnte.

Erwin Schönenberger

bischofszell

@thurgauerzeitung.ch