SVP schreibt rote Zahlen und ist trotzdem zufrieden

Drucken
Teilen
Grosse Freude bei der Übergabe der kleinen Jollen. (Bild: PD)

Grosse Freude bei der Übergabe der kleinen Jollen. (Bild: PD)

Romanshorn Dank und Komplimente verteilte Präsident Koni Brühwiler an der Mitgliederversammlung der SVP des Bezirks Arbon an diejenigen Ortsparteien, die mit spannenden Anlässen die Besucher begeistern konnten und es wie im Fall der Ortspartei Arbon bis in die Nachrichten­sendung «10 vor 10» schafften. Als Vizepräsident amtiert neu Ralph Brunner, Amriswil. Pascal Ackermann, Arbon, ersetzt Urs Martin im Kantonalvorstand. Keine Änderungen gab es bei der Aktuarin (Daniela di Nicola) und Kassierin (Melanie Knup). Wie budgetiert, gab es einen Fehlbetrag in der Rechnung. Die letztjährigen Wahlen für Kantonsparlament und Bezirksgericht seien aufwendig gewesen, es habe sich aber gelohnt, heisst es in einer Mitteilung. Der Wähleranteil in Bezug auf den Grossen Rat habe um 3,1 auf 31,9 Prozent gesteigert werden können. Ein Grosserfolg war nach Angabe der Partei im letzten Jahr die Präsenz am Slow-up. Das Public Viewing des Eidgenössischen Schwingfestes sei ein Volltreffer gewesen. In diesem Jahr ist die Übertragung des Unspunnenschwinget geplant. Vor der Behandlung der ordentlichen Geschäfte besichtigten die 50 anwesenden Parteimitglieder die Fatzer AG. (red)

Aktuelle Nachrichten