SVP nimmt Kurs auf die Gütti

Am 17. und 18. Februar beehrt die grösste Bundeshausfraktion die heimliche Thurgauer Hauptstadt mit ihrer Anwesenheit. Nebst Sitzungen gibt es für die Politiker auch ein Jassturnier und ein Wirtschaftsgespräch.

Mario Testa
Drucken
Teilen
Die SVP-Bundeshausfraktion war zuletzt 2015 zu Gast im Thurgau. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Die SVP-Bundeshausfraktion war zuletzt 2015 zu Gast im Thurgau. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Mario Testa

mario.testa

@thurgauerzeitung.ch

«Sünneli über Weinfelden!» Mit diesem Slogan könnte die SVP-Ortspartei für das grosse Wochenende Mitte Februar werben, macht sie aber nicht. Nüchtern heisst es auf der Website: «SVP Schweiz zu Gast in Weinfelden». An den beiden Tagen trifft sich die Bundeshausfraktion der Partei mitten im Thurgau zur Fraktionssitzung. Rund 60 Nationalräte, Ständeräte und Bundesräte werden am 17. und 18. Februar in Weinfelden zu Gast sein. Der Anlass wird von der Ortspartei unter Präsident Manuel Strupler organisiert. «Wir sind erst im vergangenen Herbst angefragt worden, ob wir die Fraktionssitzung in Weinfelden durchführen könnten, nachdem die Organisatoren am ursprünglich geplanten Durchführungsort plötzlich absagen mussten», sagt Strupler. Trotz des engen Zeitfensters habe der Vorstand der Ortspartei Weinfelden zugesagt. «Ich mache gerne viel mit unseren Mitgliedern, das ist gut für den Zusammenhalt. Zudem ist es unser Beitrag zu einer Belebung des Dorfs und natürlich auch Werbung für uns.»

Den Zeitpunkt der Fraktionssitzung definiert der SVP-Jasscup (siehe Kasten). Dieser wird bereits zum 17. Mal durchgeführt. «Der Jasscup wird von einem Organisationskomitee der SVP Schweiz organisiert, wir sind zuständig fürs Drumherum. Also die Räume für die Sitzung, die Unterbringung der Gäste und das Rahmenprogramm», sagt Strupler. 60 Betten im Hotel Thurgauerhof seien reserviert, ebenso der Rathaussaal für die Sitzungen sowie der «Trauben»-Saal für ein Wirtschaftsgespräch am Freitagmittag. «Bei der Organisation hilft Mario Kradolfer mit, an den beiden Tagen bekommen wir Hilfe von unseren Parteimitgliedern und den Kollegen der Kreispartei Affeltrangen-Bussnang.»

Auftakt mit einem Wirtschaftsgespräch

Am Freitagvormittag, 17. Februar, um 10.30 Uhr beginnt das Fraktionswochenende mit einem öffentlichen Wirtschaftsgespräch im «Trauben»-Saal. Die Unternehmer Thomas De Martin und Diana Gutjahr debattieren mit Regierungsrat Walter Schönholzer über nötige und unnötige gesetzliche Leitplanken für Unternehmen. Gesprächsleiter ist der Weinfelder Ständerat Roland Eberle. Das Wirtschaftsgespräch steht auch Nichtparteimitgliedern offen, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. «Am Freitagnachmittag und Samstagmorgen findet die Fraktionssitzung der SVP-Bundes­parlamentarier im Rathaussaal statt», sagt Manuel Strupler. «Von diesen Sitzungen ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen.»

Begegnen können Interessierte den Politikern am Freitagabend im Rahmen des Anlasses «SVP bi de Lüüt» mit Barbetrieb und Musik. Er findet ab 17 Uhr auf dem Marktplatz statt.

Anmeldung Wirtschaftsgespräch

mail@nfu-events.ch (bis 10. Feb.)