Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Suppe für einen guten Zweck

Bürglen Während der Fastenzeit fliessen die Einnahmen des Bürgler Suppenzmittags zur Wohltätigkeitsorganisation Brot für Alle. Der Anlass vom 3. Februar steht unter dem Motto: «Gemeinsam für eine Welt, in der alle genug zum Leben haben.» Mit diesem Motto wollen die Organisatoren dazu aufrufen, ein Teil des Wandels zu werden und gegen Armut und Hungersnot zu handeln. Mit Sammeln alleine ist der Wandel jedoch noch nicht getan. Mit der Ökumenischen Kampagne 2018 engagieren sich die Hilfswerke deshalb auch auf struktureller Ebene. Das Handeln der Menschen in wirtschaftlich reichen Ländern beeinflusse das Leben der Menschen in Schwellen- und Drittweltländern. Zum Beispiel könne mit dem Kauf von biologisch produzierten und fair gehandelten Produkten ein Beitrag zu einer gerechteren Welt geleistet werden. Die Devise der Ökumenischen Kampagne ist klar: «Nur gemeinsam entsteht eine gerechtere Welt.»

Am Samstag gibt es beim Suppenzmittag selbstgekochte Suppe, Wienerli sowie Kaffee und Kuchen. Ab 11.15 Uhr steht im Evangelischen Kirchgemeindehaus die Suppe bereit. Vom letzten Suppenzmittag konnten dem Lindenweg in Wigoltingen 750 Franken überwiesen werden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.