Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SULGEN: Gleiches Ziel vor Augen

Die Gebetswoche der Evangelischen Allianz fand grossen Anklang. Christen aus unterschiedlichen Gemeinden beteten bei mehreren Anlässen gemeinsam.
Nach dem Festgottesdienst im Auholzsaal bietet ein Apéro Gelegenheit zum Gedankenaustausch. (Bild: PD)

Nach dem Festgottesdienst im Auholzsaal bietet ein Apéro Gelegenheit zum Gedankenaustausch. (Bild: PD)

Die diesjährige Gebetswoche der Evangelischen Allianz von Sulgen und Umgebung stand unter dem Motto «Als Pilger und Fremde unterwegs». Sie fand in der Zeit vom 14. bis 21. Januar statt. Ziel des jährlich durchgeführten Anlasses ist die Vereinigung der Christen aus den unterschiedlichen Kirchen und das gemein- same Gebet für die Region. Höhepunkt ist jeweils ein Festgottesdienst. Heuer wurde er am vergangenen Sonntag im Sulger Auholzsaal gefeiert.

Spenden für Flüchtlinge und Kindertagesstätte

Stephan Reutimann, der Pfarrer der Evangelischen Gemeinde Kehlhof und Allianzpräsident, führte durch den Festgottesdienst, welchen die Band der Evangelischen Gemeinde Kehlhof mit diversen Liedern stimmungsvoll bereicherte. Für das Anspiel und die anschliessende Predigt schlüpften Martin Keller, Pastor der Freien Evangelischen Gemeinde Sulgen, und Gotthard Sagmeister, Pastor der Chrischona-Gemeinde Mattwil, in die Rollen zweier Pilger. Sie verglichen dabei Jesus Christus mit einem Pilger, der als Fremder in unsere Welt kam, um die Menschen zu erretten und zu versöhnen. Die im Rahmen der Allianz-Gebetswoche durchgeführte Spendenaktion fand zugunsten der Projekte «Helping Hands», einer griechischen Hilfsorganisation für Flüchtlinge, und «Hello Kita», einer Kindertagesstätte in Schönenberg, statt. Im Anschluss an den Festgottesdienst hatten alle bei einem Apéro die Mög- lichkeit, die Gemeinschaft zu geniessen und die Woche ausklingen zu lassen.

Nathanja Suter

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.