Süssigkeiten von der Musikgesellschaft Berg

Die Musikgesellschaft Berg hat am Unterhaltungsabend ihr musikalisches Können unter Beweis gestellt. 250 Gäste fanden den Weg in die Mehrzweckhalle. Mit dem Theaterstück «Das Schweigen der Kühe» sorgten die Musikantinnen und Musikanten im zweiten Teil des Abends für viele Lacher bei den Besuchern.

Nadine Dubach
Drucken
Teilen
Unter der Leitung von Peter Brunner spielen die Mitglieder der Musikgesellschaft Berg das Stück «Candyman». (Bild: Philipp Schwager)

Unter der Leitung von Peter Brunner spielen die Mitglieder der Musikgesellschaft Berg das Stück «Candyman». (Bild: Philipp Schwager)

BERG. Die Jugendmusik begrüsste die Besucher musikalisch zum Unterhaltungsabend. Unter der Leitung von Bruno Uhr entführten die Nachwuchsmusiker das Volk am Samstagabend in die Welt der Blasmusik. Dort angekommen, wurden die Zuschauer sogleich mit den wundervollen Klängen der Musikgesellschaft Berg (MG) weiter durch den Abend geführt. Beim Quiz mit Moderator Thomas Bosshard wurden auch die rund 250 Besucher aktiv.

Sieben Stücke in einem Medley

Dirigent Peter Brunner präsentierte mit seinen Musikantinnen und Musikanten das speziell eingeübte Medley «An American in Switzerland». Isabel Simbürger aus Romanshorn konnte alle sieben darin enthaltenen Musikstücke erraten. Doch sie blieb nicht die einzige Besucherin an diesem Abend, die sich über ein Geschenk freuen durfte.

Während der Vorführung wurde der Geburtstag vom Dirigenten bekannt gemacht und Peter Brunner erhielt noch auf der Bühne völlig überraschend sein Geburtstagsgeschenk. Er nutzte die Gelegenheit, den beiden Ehrenmitgliedern Claudia Wick für 35 Jahre und Bruno Wiederkehr für 40 Jahre Mitgliedschaft seine Anerkennung auszusprechen.

Gesangseinlage der Musikanten

Die Musikgesellschaft präsentierte sich anschliessend lässig mit Hemd und Hut. Sie überraschte das Publikum mit modernen Liedern, rassiger Musik und freudigem Gesang und riss die Zuhörer mit dem Lied «Candyman» in ihren Bann. Nach der Pause spielte die Theatergruppe der MG Berg ihr Stück «Das Schweigen der Kühe».