Strom, Wasser, Bürgerhof und Schwimmbad

Die Stimmberechtigten befinden an der Gemeindeversammlung nicht nur über die Jahresrechnung der Stadt. Sie nehmen auch die Rechnung der Elektrizitätsversorgung, der Wasserversorgung, des Bürgerhofs und des Schwimmbads unter die Lupe. Am besten schneidet die Elektrizitätsversorgung ab.

Drucken
Teilen

Die Stimmberechtigten befinden an der Gemeindeversammlung nicht nur über die Jahresrechnung der Stadt. Sie nehmen auch die Rechnung der Elektrizitätsversorgung, der Wasserversorgung, des Bürgerhofs und des Schwimmbads unter die Lupe. Am besten schneidet die Elektrizitätsversorgung ab. Deren Rechnung weist einen Ertragsüberschuss von 270 532 Franken aus. Die Wasserversorgung kann ebenfalls mit einem positiven Ergebnis aufwarten; der Gewinn beläuft sich hier aber nur auf 31 244 Franken. Die Rechnung des Bürgerhofs steht mit einem kleinen Verlust von 35 391 Franken zu Buche. Den grössten Aufwandüberschuss gibt es beim Schwimmbad:

Das Minus in der Rechnung

beträgt 226 593 Franken. (st)

Aktuelle Nachrichten