Stimmungsvolle Auferstehungsfeier

Bischofszell. Es ist noch ganz ruhig. Dunkel. Schweigend gehen Frühaufstehende zum eisernen Eingangstor des Friedhofs in Bischofszell. Die Ruhe wird durch den Klang der Kirchenglocke um 6 Uhr unterbrochen.

Drucken
Teilen

Bischofszell. Es ist noch ganz ruhig. Dunkel. Schweigend gehen Frühaufstehende zum eisernen Eingangstor des Friedhofs in Bischofszell. Die Ruhe wird durch den Klang der Kirchenglocke um 6 Uhr unterbrochen. Gemeindehelfer Daniel Aebersold mit seinem Team zitiert aus der Bibel den Leidensweg von Jesus. Die versammelte Menschenmenge macht sich auf den Weg durch den Friedhof zum kahlen, steinernen Kreuz und zu einem Grab. Mit liturgischen Sätzen wird der traurigen, schmerzenden Kreuzigung Jesu gedacht.

In der evangelischen Kirche ist es auch noch ganz dunkel. Die Besucher erhalten eine dünne Kerze und empfangen symbolisch das Licht von der neu angezündeten Osterkerze. Nach dem Abendmahl durften die Besucher der Auferstehungsfeier ein feines Osterfrühstück im Kirchenzentrum einnehmen. (bmü)

Aktuelle Nachrichten