Stilsicher und clownesk

Anschauungsunterricht gab es am Wochenende für die Schwimmbadbesucher, die sich normalerweise mit weniger ausgefeilter Technik vom Dreimeterbrett ins Wasser katapultieren. Ein Stelldichein gab sich die nationale Elite bei den Damen und bei den Herren am Samstag und am Sonntag.

Drucken
Teilen
Bild: Max Eichenberger

Bild: Max Eichenberger

Anschauungsunterricht gab es am Wochenende für die Schwimmbadbesucher, die sich normalerweise mit weniger ausgefeilter Technik vom Dreimeterbrett ins Wasser katapultieren. Ein Stelldichein gab sich die nationale Elite bei den Damen und bei den Herren am Samstag und am Sonntag. Erkoren wurden vom 3-Meter-Brett und vom Turm die Schweizer Meister. Organisiert hat den Anlass der Schwimmclub St. Gallen, eine Hochburg der Wasserspringer.

Die Sprünge entlockten den Zuschauern, die sich bei den Konkurrenzen um das Sprungbecken formierten, grosses Staunen. Es wurde meist stilsicher gesprungen, beim Eintauchen gab es kaum Spritzer. Dafür umso mehr bei den Show-Blöcken. Sogar auf dem Velo wurde mit Anlauf von 10 Meter gesprungen. (me)

Aktuelle Nachrichten