Steuerfuss müsste für Neubau erhöht werden

«Verglichen mit anderen Gemeinden stehen wir gut da», sagt Gemeindepräsident Stephan Good. Das Budget 2016 sieht einen Rückschlag von 4235 Franken vor bei einem unveränderten Steuerfuss von 48 Prozent.

Drucken

«Verglichen mit anderen Gemeinden stehen wir gut da», sagt Gemeindepräsident Stephan Good. Das Budget 2016 sieht einen Rückschlag von 4235 Franken vor bei einem unveränderten Steuerfuss von 48 Prozent. Die Investitionsrechnung geht von Ausgaben in der Höhe von 1,42 Millionen Franken und Einnahmen von 80 000 Franken aus. Im Finanzplan ausgewiesen ist, dass beim Bau einer neuen Mehrzweckhalle der Steuerfuss 2018 oder – je nach Projektfortschritt – 2019 um drei Prozentpunkte erhöht werden müsste. Die Steuerprognosen für die nächsten Jahre sind positiv. (red./tva)

Aktuelle Nachrichten