Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STEINEBRUNN: Tannenbaum mit Glücksschweinen

In der Stube von Elvira und August Bissegger steht ein ganz besonderer Christbaum. Mit über 1000 Figuren und Kugeln hat die Buschauffeuse die Tanne geschmückt, die noch lange in der Stube steht.
Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Elvira Bissegger sitzt mit einer ihrer drei Katzen vor dem Christbaum. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Elvira Bissegger sitzt mit einer ihrer drei Katzen vor dem Christbaum. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Yvonne Aldrovandi-Schläpfer

romanshorn@thurgauerzeitung.ch

Verschiedene Samichläuse, Schäfchen und Schwäne, aber auch ein Kaffeekännchen und ein Fuchs, der eine Gans gestohlen hat, baumeln am Tannenbaum. «Mit insgesamt 1 061 Figuren und Kugeln habe ich den Christbaum heuer geschmückt», erzählt Elvira Bissegger. Und sie hätte noch mehr auf Lager. Etwa 20 Stunden habe es gedauert, bis die grosse Tanne in ihrer ganzen Pracht da stand. Weil der Aufwand so gross war, habe sie den Baum etappenweise dekoriert. Angefangen hat Elvira Bissegger bereits am Donnerstag vor Weihnachten. «Am Weihnachtstag habe ich die letzten Figürchen aufgehängt», sagt sie mit einem zufriedenen Lächeln. Kerzen sind an ihrem Christbaum keine zu finden. Das Wachs würde sonst über den wertvollen Baumschmuck tropfen.

In der Vitrine stehen über 10000 Katzen

Elvira Bissegger und ihr Mann August entscheiden sich stets für eine Nordmannstanne. «Diese eignet sich besonders gut zum Schmücken, weil sie währschafte Äste hat», erklärt Elvira Bissegger.

Die Chauffeuse bei den Autokurse Oberthurgau (AOT) ist eine Katzennärrin und zugleich eine leidenschaftliche Sammlerin. In ihren Vitrinen stehen über zehntausend Porzellankatzen. Vor bald 40 Jahren hat sie mit dem Sammeln von Christbaumschmuck begonnen. Bei einer Kollegin habe sie damals einen üppig geschmückten kleinen Tannenbaum gesehen. «Der gefiel mir so gut, dass ich auch einen solchen wollte», erinnert sich die 64-Jährige. Seither besucht Elvira Bissegger regelmässig Weihnachtsmärkte und Weihnachtsshops im In- und Ausland, etwa sechs bis sieben während der Adventszeit. Dieses Jahr seien es ausnahmsweise nur drei gewesen. «Ich war in Thun, Konstanz und Basel.» Basel gehöre immer dazu. Mittlerweile kenne sie auch einige Standbetreiber. Weihnachtsmärkte seien die perfekte Einstimmung aufs Fest.» Es sei spannend, nach Figürchen und Kugeln zu stöbern, und zudem seien die Begegnungen bereichernd. Inzwischen kaufe sie sich jedes Jahr ein Glasschweinchen. Rund 25 Stück hängen nun an ihrem Baum. «Diese sollen mir Glück bringen», sagt sie.

Der Baum stand auch schon bis Ostern in der Stube

Elvira Bissegger platziert den schönsten Schmuck zuoberst am Baum. Jedes einzelne Figürchen und jede Kugel sei ein besonderer Schatz. Wenn eine Figur kaputt gehe, sei es für sie beinahe ein Drama. Letztes Jahr sind 20 Christbaumfiguren zerbrochen. «Unsere Katze hat eine gefüllte Schachtel mit Baumschmuck von der Leiter gestossen», erzählt die Katzennärrin. «Beim Schmücken und Abräumen helfe ich darum nicht mit. Der Baumschmuck ist zu wertvoll», meint August Bissegger schmunzelnd. Er sei aber fürs Entsorgen der Tanne verantwortlich. Doch bis dahin dauert es noch eine Weile. Denn Bisseggers behalten ihren geschmückten Baum mindestens zwei Monate. «Wir hatten ihn schon bis Ostern aufgestellt», verrät Elvira Bissegger. Einmal habe ein Christbaum sogar in ihrer Stube ausgetrieben.

Elvira Bissegger ist in Klarsreuti aufgewachsen. «Schon damals habe ich gerne zusammen mit meinem Bruder Roman unseren Christbaum zu Hause geschmückt.» Sie und ihr Mann August können sich Weihnachten ohne einen Christbaum nicht vorstellen. «Der Christbaum ist uns sehr wichtig, er gehört einfach zum Weihnachtsfest.» Und Elvira Bissegger ergänzt mit leuchtenden Augen: «Ich brauche keine Geschenke, aber einen geschmückten Tannenbaum.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.