Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Statt Krimskrams viele Preziosen

Das Bischofszeller Antikhaus zum Jäger und Sammler hat einen neuen Standort. Mit dem Umzug an die Marktgasse 12 ist die Anwendung eines neuen Konzepts verbunden. Gleich geblieben ist der attraktive Charakter als Fundgrube.
Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Adrian Gut und Gianni Christen, Besitzer des Antikhauses zum Jäger und Sammler, richten ihr neues Geschäft ein. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Adrian Gut und Gianni Christen, Besitzer des Antikhauses zum Jäger und Sammler, richten ihr neues Geschäft ein. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

BISCHOFSZELL. «Als Kind habe ich einmal in mein Tagebuch geschrieben, dass ich gerne ein Brockenhaus führen möchte», erzählt Adrian Gut und schmunzelt. Die Begeisterung für alte Gegenstände wurde ihm in die Wiege gelegt. Mit seinem Vater besuchte er als Kind diverse Brockenhäuser. Vor 18 Jahren hat der gelernte Pädagoge dann seinen Kindheitstraum verwirklicht. Zusammen mit Gianni Christen eröffnete er an der Kirchgasse, im ehemaligen Velogeschäft Krapf, das Brockenhaus zum Jäger und Sammler.

Spontan dazu entschlossen

Vor einiger Zeit konnten Gut und Christen zwei Liegenschaften an der Marktgasse von Charly Eisenegger, der früher dort ein Sportartikelgeschäft geführt hatte, erwerben. Seit Ende Mai führen sie dort nun das Antikhaus zum Jäger und Sammler in den neuen Räumlichkeiten.

Es sei damals eine ziemlich spontane Idee gewesen, den Laden an der Kirchgasse als Brockenhaus zu nutzen. Zu ihren ersten Gegenständen für das Brockenhaus seien sie über Freunde und Bekannte gekommen. «Wir haben diese gebeten, uns zur Eröffnung eine Bananenschachtel mit Dingen mitzubringen, die nicht mehr gebraucht werden», erinnert sich Adrian Gut. Zusammengetragen wurden letztlich dann über 100 Bananenschachteln.

Glas, Porzellan und Schmuck

Im Laufe der Zeit haben sich die Geschäftsführer immer mehr auf antike Gegenstände und Raritäten spezialisiert. Neuwertige Haushaltsgeräte sowie gewöhnliche Alltagsgegenstände sucht man im Antikhaus zum Jäger und Sammler vergeblich.

Mit dem Umzug in die Marktgasse haben sich Gut und Christen von vielem getrennt und ein neues Konzept erstellt. Im Angebot stehen gepflegte Sachen: eine grosse Auswahl an Gold- und Silberschmuck, wertvolles Glas und Porzellan, antikes Spielzeug, schöne Wohnaccessoires und vieles mehr.

Pflege von Kontakten

«Wir führen kein gediegenes, hochstehendes Antiquitätengeschäft», betont Gianni Christen. Es seien auch Gegenstände für das kleine Budget erhältlich. Nachfrage und Angebot hätten sich über die Jahre stark verändert – besonders unter dem Einfluss des Internets.

Im Internet sei heutzutage alles per Knopfdruck erhältlich, ist sich Gianni Christen bewusst. Doch die Freude am Suchen und Sammeln gehe dabei verloren. Für die beiden Bischofszeller ist zudem der persönliche Kontakt zur Kundschaft sehr wichtig.

Waren vor einigen Jahren noch ganz alte Möbel hoch im Kurs, sind heute besonders Gegenstände aus den Vierziger- bis Siebzigerjahren gefragt. Das pastellfarbige Rössler-Geschirr aus den Sechzigerjahren ist inzwischen zu einem Klassiker geworden. «Die Gelegenheitskäufe haben zugenommen», weiss Christen, der Theologie und Philosophie studiert hat. Einzelstücke, die gefallen und Freude bereiten, werden heute gekauft. Die Kunden seien in der Regel zwischen 20 und 80 Jahre alt. Im Weiteren gehörten Antiquitätenhändler zu ihrer Kundschaft.

Sisis Gynäkologe

An eine ganz besondere Räumungsaktion mögen sich die Antikhausbesitzer gut erinnern. Vor etwa 15 Jahren konnten sie im vorarlbergischen Fussach ein Haus räumen. Darin befanden sich Gegenstände aus dem 19. Jahrhundert, die dem Gynäkologen von Kaiserin Sisi gehörten. Einige der damals erworbenen Porzellanteller sind noch im Antikhaus zum Jäger und Sammler erhältlich, weil Gianni Christen diese lange für sich behalten hat.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.