Standortbestimmung am Arboner Wirtschaftsgipfel

ARBON. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberverband Arbon und Umgebung und dem Verein Gewerbe Thurgau Oberer Bodensee GTOB veranstaltet die Stadt Arbon am Mittwoch, 10. Juni, 17 Uhr, im Seeparksaal den zweiten Arboner Wirtschaftsgipfel.

Drucken
Teilen

ARBON. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberverband Arbon und Umgebung und dem Verein Gewerbe Thurgau Oberer Bodensee GTOB veranstaltet die Stadt Arbon am Mittwoch, 10. Juni, 17 Uhr, im Seeparksaal den zweiten Arboner Wirtschaftsgipfel. Die Stadt präsentiert sich dabei als starker Wirtschaftsstandort im Oberthurgau. Aufgezeigt wird das Entwicklungspotenzial des Standorts und ein Beitrag zur Vernetzung der regionalen Wirtschaft geleistet. Das Programm startet mit einem Impulsreferat von Martin Neff, Chefökonom Raiffeisen Schweiz («Harte Währung – Fluch oder Segen?»). Über die zukünftige Entwicklung der Mubea Präzisionsstahlrohr AG am Standort Arbon wird CEO Willi Lüchinger berichten. Danach folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema «Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Arbon». Neben den beiden Referenten werden sich Dieter R. Hölterhoff, Vizepräsident AVA, Daniel Eugster, Vizepräsident GTOB, und Stadtammann Andreas Balg in die Diskussion einbringen. Das Podium wird von Rolf Staedler geleitet. Abgeschlossen wird der Anlass mit einem Apéro. (red.)

Anmeldungen bis 6. Juni an: alexander.stojkovic@arbon.ch oder Telefon 071 447 61 13