Stadt sucht Anwärter für den Prix Kreuzlingen

kreuzlingen. Im Rahmen der diesjährigen Bundesfeier wird der Prix Kreuzlingen zum zweitenmal verliehen. Bis zum 29. April 2011 können Nominationen eingereicht werden.

Drucken
Teilen
Der Prix Kreuzlingen 2010. (Bild: pd)

Der Prix Kreuzlingen 2010. (Bild: pd)

kreuzlingen. Im Rahmen der diesjährigen Bundesfeier wird der Prix Kreuzlingen zum zweitenmal verliehen. Bis zum 29. April 2011 können Nominationen eingereicht werden.

Der erste Preis

Den ersten Prix Kreuzlingen erhielten im vergangenen Jahr Rolf Uhler und Harald Zecchinel für ihren grossen Einsatz, den sie über viele Jahre für den Verkehrsverein leisteten. Ob als Organisatoren des Seenachtfestes oder als operative Führungscrew für den Campingplatz Fischerhaus, immer haben sie sich vorbildlich für die Stadt eingesetzt.

Mit dem Anerkennungspreis werden jährlich eine Person, Gruppe, Institution oder eine Unternehmung geehrt. Der Sinn des Preises: Wer sich auf herausragende Art für die Förderung oder Erhaltung des öffentlichen Wohls in Kreuzlingen einsetzt oder zur Bekanntheit und zum positiven Image der Stadt beiträgt, soll gewürdigt werden.

Keine Politiker oder Sportler

Für den Anerkennungspreis nominiert werden können alle Personen mit Wohnsitz in Kreuzlingen. Oder Firmen, Institutionen, Vereine mit Sitz in der Stadt. Aber auch Mitglieder eines ortsansässigen Vereins können nominiert werden. Weil es bereits anderer Ehrungen für die Erfolge von Sportlern oder die Verdienste von Politikern gibt, können diese nicht nominiert werden.

Die Jury bilden die Mitglieder des Stadtrates, der die Preisträgerin oder den Preisträger durch Abstimmung ermittelt. Den Anerkennungspreis bildet ein Kunstobjekt, dessen Sockel mit einer Plakette versehen ist. Es wird anlässlich der 1.-August-Feier 2011 übergeben. Ausserdem wird der Name der Preisträgerin oder des Preisträgers auf einer Tafel im Rathaus aufgeführt. (red.)

Aktuelle Nachrichten