Stadt konzentriert sich auf die Seezelg

Stadtpräsident Andreas Netzle informierte gestern im Gemeinderat, dass er Regierungsrätin Monika Knill einen Brief geschickt habe. Darin geht es um den Neubau einer Schwimmhalle.

Drucken
Teilen

Stadtpräsident Andreas Netzle informierte gestern im Gemeinderat, dass er Regierungsrätin Monika Knill einen Brief geschickt habe. Darin geht es um den Neubau einer Schwimmhalle. Der Kanton hatte der Stadt eine Frist gegeben, dass er bis Mitte dieses Jahres wissen wolle, ob Kreuzlingen innert zwei Jahren ein neues Projekt aufgleisen werde. Ein solches so schnell aus dem Hut zu zaubern sei aber nicht seriös, meinte Netzle. Deshalb könne man nun ohne die Beteiligung des Kantons frei planen. Man konzentriere sich dabei auf den Standort Seezelg und wolle 2017 ein Projektierungskredit vors Volk bringen. Derweil werde die Schule unter Beteiligung der Stadt das Hallenbad Egelsee sanieren. (ubr)

Aktuelle Nachrichten