Stadt Konstanz findet 39 zusätzliche Parkplätze

KONSTANZ. In Konstanz wird um jeden Parkplatz gerungen. Auf dem Döbele lassen sich nun leicht neue Flächen ausweisen.

Ralf Baumann
Merken
Drucken
Teilen
Auf dem Döbele sollen neue PW-Stellplätze entstehen. (Bild: Ralf Baumann)

Auf dem Döbele sollen neue PW-Stellplätze entstehen. (Bild: Ralf Baumann)

Konstanz. Üblicherweise wird in Konstanz um jeden neuen Parkplatz mit harten Bandagen gekämpft. Im aktuellen Fall Döbele-Parkplatz sind sich die politischen Lager ausnahmsweise mal einig. Bislang sind auf dem direkt beim Hauptzoll gelegenen Döbele 330 bewirtschaftete PW-Stellplätze sowie 13 Busstellplätze und 12 Wohnmobilstellplätze ausgewiesen. Weil in Konstanz Parkplätze knapp sind, hat die Verwaltung das Döbele unter die Lupe genommen und ist dabei fündig geworden. Ohne grössere Umbaumassnahmen können weitere 39 Parkplätze ausgewiesen werden, die meisten auf dem derzeitigen Busparkplatz. Und die Kosten von 79 000 Euro können über Parkplatzgebühren auch noch schnell wieder in die städtische Kasse hereingeholt werden. Nach diesem überraschenden Parkplatzfund soll nun auch der als Parkplatz genutzte Stephansplatz auf bislang unentdeckte Stellplätze untersucht werden.