Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sporthalle: Stadt leistet Beitrag an Mehrkosten

Arbon Die Dreiviertel Million Franken, welche die Stadt an die schadensbedingten Mehrkosten der neuen Sporthalle leiste, bedeute für sie «keine Kleinigkeit – schon gar nicht in der jetzigen Finanzlage», betont Lukas Graf (SP), Präsident der Finanz- und Geschäftsprüfungskommission. Dem Stadtparlament bleibe nichts anderes übrig, als «in den sauren Apfel zu beissen», brachte es Fabio Telatin (SP) bildlich auf den Punkt.

Die Hälfte zahlen die Versicherungen

Die Hälfte der fünf Millionen Franken, die durch die unsäglichen Schäden und deren Behebung aufgelaufen sind, übernähmen die Versicherungen der verantwortlichen Unternehmer, erinnert Stadtrat Peter Gubser. Die andere Hälfte müsste eigentlich die Sekundarschulgemeinde (SSG) als Bauherrin tragen, wenn man die Verträge genau anschaue. Bei der Schadensregulierung sei man aber beim Regierungsrat (der Kanton Thurgau ist mit dem Bildungszentrum Arbon Mitnutzer und –zahler der Halle) auf offene Ohren gestossen. Solidarisch und anteilmässig sollten gemäss dem Verhandlungsergebnis die Mehrkosten von den drei Partnern übernommen werden.

Steuerzahler kommt so oder so zum Handkuss

Seinen Beitrag von 800000 Franken macht der Kanton aber davon abhängig, dass auch die Stadt ihren Obolus leistet. Einstimmig – wenn auch zähneknirschend, weil de facto ohne Alternative – hat das Parlament dem städtischen Betrag zugestimmt. Andernfalls wären sämtliche Kosten auf die SSG zurückgefallen – und hätte sich der Kanton zurückgezogen. Die 2,5 Millionen blieben so oder anders bei Steuerzahler hängen – nur anders verteilt. (me)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.