Spielgruppen in neuem Kinderland

Tägerwilen. Seit kurzem sind die Tägerwiler Spielgruppen im Pavillon neben dem Gemeindehaus beheimatet. Im neuen Kinderland zu spielen bereitet ihnen viel Spass.

Drucken
Teilen

Das neue Spielgruppenlokal im Pavillon Tägerwilen gefällt den kleinen Kindern, die dort in den drei Spielgruppen betreut werden, gut. Am Samstag, am Tag der offenen Tür, besuchten zahlreiche Eltern und Interessenten den neuen Standort der Spielgruppe Tägerwilen. Die vielen Besucher knüpften bei Kuchen und Kaffee erste Kontakte mit der Spielgruppenleiterin, der Sozialpädagogin und Künstlerin Christine Körner.

Viel Raum und Licht

Im Pavillon, wo auch der Tägerwiler Kindertreff und der Verein move 4ward domiziliert sind, gibt es viel Raum zum gemeinsamen Spielen. Verschiedene Spiel- und Bastelecken und einen weich gepolsterten Bereich zum Herumtoben laden die Kinder zur aktiven Betätigung ein. Die grossen Fensterfronten lassen viel Licht eintreten. Und die lange Holzwand vermag unzählige Zeichnungen und Basteleien aufzunehmen.

Ein Dutzend Kleinkinder

Spielgruppenleiterin Christine Körner betreut hier drei Spielgruppen mit jeweils rund einem Dutzend Kleinkindern, hauptsächlich aus Tägerwilen und Gottlieben, die meisten zwischen drei und vier Jahre alt. Dreimal wöchentlich am Montag-, Dienstag- und Donnerstagmorgen spielt die Gruppe Tigerli, zweimal in der Woche die Gruppe Bärli, jeweils am Dienstagnachmittag und am Freitagmorgen, und die Gruppe Fröschli wird zweimal wöchentlich am Montagnachmittag und am Mittwochmorgen betreut.

Lernen im Wald

Die Gruppe Tigerli hat alle 14 Tage ihren beliebten Waldtag mit Erfahrungen in der Natur auf dem Programm. Die Kinder im Vorkindergartenalter lernen in den Spielgruppen ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung soziales Verhalten und mit anderen Kindern Kontakte zu knüpfen. (urs)

Aktuelle Nachrichten