Spende ans ABA statt Geschenke zu Weihnachten

Eine grosszügige Unterstützung konnte das ABA vor kurzem entgegennehmen: Die Helsana Versicherung überbrachte einen Check über 10 000 Franken.

Rita Kohn
Merken
Drucken
Teilen
ABA-Leiter Daniel Brunner und Helsana-Vertreter André Zwicker. (Bild: pd)

ABA-Leiter Daniel Brunner und Helsana-Vertreter André Zwicker. (Bild: pd)

AMRISWIL. Vor Weihnachten verteilen viele Firmen kleine Geschenke, um ihrer Kundschaft so für die Treue zu danken. Einen anderen Weg ging die Helsana Versicherung.

Sie bedachte anstelle der Kundengeschenke zweier sozialer Einrichtungen. Eine davon ist die Association Pinos in Delémont, die andere das Arbeitsheim für Behinderte Amriswil, kurz ABA. Beide Institutionen würden Wohngemeinschaften und Arbeitseinrichtungen für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung leiten, um den Betroffenen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

«Hinter diesen Tätigkeiten steht ein grosses Engagement, das unsere Achtung verdient und das wir gerne mit einer Geldspende unterstützen», schreibt die Helsana Versicherung dem ABA. Sie wollten damit in der Weihnachtszeit ein Zeichen setzen.

Wofür die Spenden eingesetzt werden, soll den beiden Institutionen überlassen bleiben. Das ABA durfte sich über einen Betrag von 10 000 Franken freuen. Dazu schreibt die Helsana Versicherung: «Unser Wunsch ist, dass der Betrag direkt den von Ihnen betreuten Personen sowie deren Betreuerinnen und Betreuern zukommt.»