Spanischer Rasen: Holprig bis perfekt

Während die fitten und gesunden Spieler auf dem holprigen Hotelplatz ihre Trainingseinheit absolvierten, beorderte Headcoach Ilg die angeschlagenen in den Kraftraum für Spinning und Stabilisationsübungen.

Drucken
Teilen

Während die fitten und gesunden Spieler auf dem holprigen Hotelplatz ihre Trainingseinheit absolvierten, beorderte Headcoach Ilg die angeschlagenen in den Kraftraum für Spinning und Stabilisationsübungen. Am Nachmittag fuhren wir zum Shopping nach Valencia und dann weiter nach Villarreal, wobei wir unterwegs den Teambus von Real Madrid kreuzten. Vor allem die Nase eines FCA-Spielers (Sprenger) blieb dabei an der Scheibe haften.

Vor dem Stadion deckten wir uns mit Fanartikeln von Real Madrid ein – bis auf Züllig, Majorana und Contardo, welche die Heimmannschaft Villarreal unterstützen. Als wir das Stadion betraten, war es fast leer. Deshalb konnten wir bis einen Meter an den Rasen herantreten. Alle Spieler samt Trainern waren fasziniert vom perfekt präparierten und kurz geschnittenen Rasen. Er war fast so gut bespielbar wie die Tellenfeldarena in Amriswil... Übrigens: Das Spiel endete 1:1, Real verlor Ramos und Özil durch Rot, und einmal mehr wurde auch Trainer Mourinho des Feldes verwiesen.

Unter der Rubrik «Olé» berichtet der FC Amriswil eine Woche lang aus dem Trainingslager in Spanien.