Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Spanien, wir Oberthurgauer kommen»

ARBON/KREUZLINGEN. Es ist eine besondere Ehre: Das Jugendorchester Oberthurgau ist zu einer Spanien-Tournée eingeladen worden. Für die Auftritte wird jeden Samstag unter der Leitung von Gabriel Estarellas Pascual intensiv geprobt.
Erwin Schönenberger
Das Jugendorchester Oberthurgau unter Leitung von Gabriel Estarellas Pascual beim Proben. (Bild: Erwin Schönenberger)

Das Jugendorchester Oberthurgau unter Leitung von Gabriel Estarellas Pascual beim Proben. (Bild: Erwin Schönenberger)

ARBON/KREUZLINGEN. Der Samstag gehört für die Streicherinnen und Streicher des Jugendorchesters Oberthurgau ganz der Musik. Während draussen herrliches Sommerwetter zum Baden lockt, taucht man im grossen Saal der Musikschule Kreuzlingen in eine ganz andere Welt ein. Hier probt das Jugendorchester Oberthurgau für seine nächsten grossen Auftritte am Jugendorchester-Festival von Alicante.

Ein schöner Lohn

Dass das Jugendorchester Oberthurgau neben einem Jugendorchester aus Brüssel und einem aus Malaga zum Festival in Alicante eingeladen wurde, ist einerseits eine Bestätigung der bisherigen Arbeit, aber auch eine neue Herausforderung, wie Dirigent Gabriel Estarellas Pascual erklärt. Neben Stücken aus dem Repertoire des Orchesters gilt es auch Neues einzuüben, darunter die anspruchsvollen «Zigeunerweisen» von Pablo Sarasate mit Cécile Vonderwahl als Violin-Solistin, oder die «Simple Symphony» von Benjamin Britten, deren Titel zwar einfach klingt, die aber doch hohe Anforderungen an Orchester und Dirigenten stellt.

Konzentriert und lernwillig

Entsprechend intensiv wird von den Orchestermitgliedern geprobt, sehr konzentriert und lernwillig. Dirigent Pascual lässt einzelne Stellen mehrmals wiederholen, bis sie seinen musikalischen Vorstellungen entsprechen. Er motiviert seine jungen Musikerinnen und Musiker immer wieder mit lobenden Worten wie: «So schön habe ich diese Stelle noch nie gehört!» So macht es sichtlich Spass, in einem Jugendorchester mitzuspielen.

Musik und Kontakte

Für Gabriel Estarellas Pascual, der aus Mallorca stammt, hat der Auftritt in seiner Heimat eine besondere Bedeutung, ist er doch auch eine Rückkehr nach Spanien. Ende Juli reist das Orchester nach Spanien. Einerseits stehen dann die drei Konzerte in Teulada, Almoradi und Alicante auf dem Programm. Andererseits bleibt genügend Zeit, Land und Leute und Mitglieder anderer Jugendmusikorchester kennenzulernen. Wahrscheinlich wird es die Jugendlichen in ihrer Freizeit aber vor allem ans Meer ziehen, vermutet Pascual. Bevor es soweit ist, steht den Jugendlichen aber noch eine intensive Probezeit bevor; vom 20. bis 23. Juli stehen jeweils sechs Stunden Probe auf dem Programm. Dann geht es gut vorbereitet nach Spanien, wo die Konzerte vom 25. bis 30. Juli stattfinden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.