Später Ausgleich im Kantonalderby

altnau. Am Samstag bei der NLA-Heimpremiere auf dem Schwärzi-Areal holten die Altnauer Korbballer gegen die beiden starken Teams von Nunningen (5:7) und Kreuzlingen (8:8) einen Punkt.

Guido Wick
Drucken
Teilen
Altnau verpasste gegen Kreuzlingen (weiss-blau) den Sieg aufgrund der ungenügenden Chancenauswertung. (Bild: Mario Gaccioli)

Altnau verpasste gegen Kreuzlingen (weiss-blau) den Sieg aufgrund der ungenügenden Chancenauswertung. (Bild: Mario Gaccioli)

In der Tabelle liegen die Altnauer damit auf dem achten Zwischenrang (3:5 Punkte). Kreuzlingen musste durch das Remis im Derby die Leaderposition abgeben (neu 3.) und Nunningen ist – einen Punkte vor Altnau – Sechster.

Im ersten Spiel gegen Nunningen verschliefen die Altnauer den Start und waren rasch zwei Körbe im Rückstand. Da die Chancenauswertung ungenügend war und die Verteidigungsarbeit nicht optimal verrichtet wurde, mussten die Gastgeber mit einem Rückstand in die Pause. In der Folge steigerten sich die Altnauer in der Verteidigung stark und sie konnten dem Gegner Paroli bieten. Weil im Abschluss aber immer wieder gute Chancen ausgelassen wurden, mussten sie am Ende ihrem Gegner dennoch zum 7:5-Sieg gratulieren.

Hart umkämpftes Derby

Im Bodensee-Derby gegen Kreuzlingen wollten die Altnauer möglichst beide Punkte auf ihr Konto verbuchen. In der Startphase mussten sie dem Gegner verschiedene Körbe zugestehen und vorne verrannte man sich immer wieder in Einzelaktionen. Da die Verteidigungsarbeit top war, blieb der Rückstand bis zur Pause bei 2 Körben.

Die Halbzeitanalyse der Altnauer war offenbar erfolgreich. Mit tollen Kombinationen und diversen Einzelaktionen konnten die Altnauer nämlich bald einmal in Führung gehen. Kreuzlingen liess sich jedoch nicht abhängen und weil bei Altnau einmal mehr die Chancenauswertung zu Wünschen übrig liess, gingen die Städter nochmals in Führung. Doch im Gegenzug, knapp vor dem Schlusspfiff, konnten die Altnauer das Skore wieder zum 8:8 ausgleichen und sich so verdient einen Punkt erkämpfen.

Im dritten Spiel des Tages gewann Kreuzlingen gegen Nunningen mit 12:11.

Nächste Runde am 1. Juni

Man darf gespannt sein wie sich das sehr junge Altnauer Team (Durchschnitt 19 Jahre) in den nächsten Partien weiterentwickelt. Bereits am nächsten Sonntag, 1. Juni, findet in Hofen SH die 4. Runde statt – mit den Gegnern Unterer Reiat SH (4. Rang/15.15 Uhr) und Erschwil SO (9. Rang/ 16.30 Uhr).

Aktuelle Nachrichten