SOMMERI: Das Heimetli erhält einen Zustupf

Das sozialpädagogische Kleinheim wurde schon in der Vorweihnachtszeit beschenkt. Mit dem Geld sollen den Kindern und Jugendlichen unter anderem unvergessliche Tage im Tessin ermöglicht werden.

Drucken
Teilen
Heimleiter Roland Frey nimmt den Check der Volksschulgemeinde von den beiden Textilwerklehrerinnen Antonia Rudolf von Rohr und Helene Germann in Empfang. (Bild: PD)

Heimleiter Roland Frey nimmt den Check der Volksschulgemeinde von den beiden Textilwerklehrerinnen Antonia Rudolf von Rohr und Helene Germann in Empfang. (Bild: PD)

Unter dem Patronat der Volksschulgemeinde Amriswil, Hefenhofen, Sommeri boten die Lehrerinnen des textilen Werkens auf der Primarschulstufe an der diesjährigen Amriswiler Weihnachtsausstellung verschiedene Workshops an. Verschiedene kleine Geschenke, Kleinigkeiten und Weihnachtsdekorationen wurden gebastelt. Von etwas mehr als 200 Personen, vor allem Kindern, wurde diese Gelegenheit benutzt, um Geschenke für die Feiertage zu gestalten.

Dank Unterstützung durch die Volksschulgemeinde durfte die Heimleitung des Heimetli in Sommeri den Erlös aus den Workshops von 500 Franken entgegennehmen. Der Zustupf ermöglicht den Kindern und Jugendlichen unvergessliche Sommerferien im Tessin. Sie wollen dort viel Zeit in der freien Natur, beim Spielen, Baden und am Lagerfeuer verbringen.

Ein Licht ins Fenster stellen

Auch das Team der Axa-Winterthur Amriswil übergibt dem Heimetli Sommeri eine Spende als Wertschätzung der täglichen Arbeit. «Vielleicht gelingt es uns damit, den Kindern und dem Heimetli-Team ein Licht ins Fenster zu stellen und so Weihnachten etwas heller leuchten zu lassen», meint Claudia Ancora von der Axa-Winterthur. Sie und ihre Kollegen wünschen dem Heimetli besinnliche Festtage und viel Licht im neuen Jahr. (red)

www.heimetlisommeri.ch