Solar-Pylon

Ein Pylon wird oft für Werbezwecke eingesetzt. Er ist meist im Aussenbereich montiert und freistehend. Dieser erste Solar-Pylon steht auf einem Beton-Fundament, wiegt 420 kg und besteht aus drei Feldern, die durch LED-Lampen doppelseitig beleuchtet werden.

Drucken
Teilen

Ein Pylon wird oft für Werbezwecke eingesetzt. Er ist meist im Aussenbereich montiert und freistehend. Dieser erste Solar-Pylon steht auf einem Beton-Fundament, wiegt 420 kg und besteht aus drei Feldern, die durch LED-Lampen doppelseitig beleuchtet werden.

Der oben angebrachte Solar-Panel lädt die Akkubatterie im Inneren des Pylons auf. Ein Sensor schaltet bei Dunkelheit die LED-Lampen ein. Zusätzlich ist eine programmierte Zeitschaltuhr eingebaut, so lässt sich die Beleuchtung automatisch ein- und ausschalten.

Bei aufgeladener Batterie leuchten die Werbeflächen rund 30 Stunden. Reichen die UV-Strahlen und die Sonneneinspeisung mal nicht aus, kann die Batterie am Stromnetz aufgeladen werden. (pál)

Aktuelle Nachrichten