Sieben Jahrzehnte verheiratet

2012 ist für Theres und Ludwig Götti ein Jubiläumsjahr: Sie feiern zwei runde Geburtstage sowie den 70. Hochzeitstag. Fit halten sich die beiden mit Ausflügen und Kreuzworträtseln.

Andrea Kern
Merken
Drucken
Teilen
Theres und Ludwig Götti in der Stube, wo sie seit 70 Jahren wohnen. (Bild: Donato Caspari)

Theres und Ludwig Götti in der Stube, wo sie seit 70 Jahren wohnen. (Bild: Donato Caspari)

BISCHOFSZELL. Die drei Skulpturen im Garten sind nicht zu übersehen. Verziert sind sie mit den riesigen Zahlen 70, 90 und 95. Bei der Siebzig befinden sich zwei ineinander verschlungene Ringe. So viele Jahre sind Theres und Ludwig Götti verheiratet. Doch das ist nicht alles, was sie in diesem Jahr zu feiern haben. Ludwig Götti wurde am 5. August 95 Jahre alt. Seine Frau hat ihren runden Geburtstag noch vor sich. Sie wird am 24. August 90 Jahre alt.

Diskussionen gehören dazu

Gab es nie Streit? Die beiden schauen sich an. Sie wirken bescheiden, möchten nicht zu viel von sich preisgeben. «Nein, aber es gab natürlich Meinungsverschiedenheiten. Das gibt es immer wieder und braucht es auch», antwortet Ludwig Götti. Kennengelernt haben sie sich in Dägetschwil bei Niederhelfenschwil, wo Theres Götti damals lebte und Ludwig Götti arbeitete.

Nach der Hochzeit am 10. November 1942 zügelte das Paar nach Bischofszell an die Untere Bisrütistrasse, wo es noch heute lebt. «Damals gab es rundherum gerade einmal drei Häuser», erinnert sich Theres Götti.

Vitrine voller Medaillen

In den darauffolgenden zwei Jahrzehnten gebar Theres Götti acht Kinder. Mittlerweile hat das rüstige Paar 15 Grosskinder und elf Urgrosskinder. Eine grosse Familie, so dass die Jubilare für das morgige Fest mit rund 50 Personen rechnen. Reserviert haben sie im «Isebähnli», wo sie alle zu einem gemeinsamen Mittagessen treffen. «Man isst dort gut, und es gibt Platz für alle.»

40 Jahre arbeitete Ludwig Götti in einer Möbelfabrik. Ins Erzählen kommt er, wenn man auf die Hobbies zu sprechen kommt. «Schauen Sie hier an der Wand!» Er zeigt auf eine Vitrine voller Medaillen, die er beim Schiessen gewonnen hat. Die Goldige vom Feldschiessen mit dem eingravierten Namen lagert in einer samtenen Schatulle, die er stolz präsentiert. 63 Jahre war er Mitglied im Schützenverein, und über 40 Jahre sang er im Kirchenchor. Die Leidenschaft seiner Frau ist der Garten.

Rätsel statt Alkohol und Tabak

Die jüngste Tochter, Erika Hohl, freut es, dass ihre Eltern so fit sind. «Es ist schön, dass wir noch zu Hause sein können und nicht ins Altersheim müssen», bestätigt Ludwig Götti. Das Paar macht den Haushalt, kocht selber, unternimmt regelmässig Reisen und Ausflüge und freut sich über den Besuch der Gross- und Urgrosskinder. «Nur unseren Goofen müssen wir nicht mehr schauen», sagt Theres Götti und lacht.

Ein gemeinsames Hobby der beiden ist das Lösen von Kreuzworträtseln. «Das Kreuzworträtseln ist eine Sucht, aber es ist gut für das Gedächtnis.» Wie bleibt man denn bis ins hohe Alter so fit und gesund? «Indem man solide lebt, nicht raucht und nicht trinkt», sind sich die beiden einig. So erstaunt es nicht, dass Ludwig Götti noch vergangene Woche 70jährig geschätzt worden ist.