Sie trotzen Wind und Wetter

Seit über einem Jahr trainiert Daniela Wattinger mit einer Gruppe jede Woche draussen. Mit wachsendem Erfolg.

Drucken
Teilen
Krafttraining beim Pestalozzi-Schulhaus. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Krafttraining beim Pestalozzi-Schulhaus. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Ihr Fitnessstudio betritt man nicht durch eine Tür. Und weder Kälte, Schnee oder Hitze halten sie ab. Seit Sommer 2015 trainiert Daniela Wattinger mit einer Gruppe Kraft, Kondition und Beweglichkeit unter freiem Himmel an der frischen Luft. Bänke, Treppen und das eigene Körpergewicht sind Ersatz für die teuren und ausgeklügelten Geräte im Gym. Ins Schwitzen bringt die Romanshornerin die Teilnehmer vorzugsweise auf Sportplätzen oder Schulanlagen, wo meist alles da ist, was sie an Infrastruktur braucht. Notfalls auch ein Dach, das vor starkem Regen schützt. Nur eine Matte oder ein Handtuch und vielleicht Handschuhe sollte mitnehmen, wer sich von Wattinger an die eigenen Grenzen und darüber hinaus führen lassen will. Der Betonboden ist hart und manchmal sehr kalt, und spitze Steine können Liegestützen zur doppelten Tortur ­machen.

Die Outdoor-Kurse bietet die Fitnessinstruktorin mit diversen Zusatzausbildungen im Bereich Group-Fitness mittlerweile zweimal pro Woche abends an: am Montag und am Donnerstag. Das Angebot nutzen gegenwärtig 22 Personen im Alter zwischen 30 und 55 Jahren. Hauptsächlich sind es Frauen. Begonnen hat Wattinger vor über einem Jahr mit einer Handvoll Bekannten.

Draussen den Kreislauf in Schwung zu bringen stärke das Immunsystem. Viele ihrer Teilnehmer seien nach eigenen Angaben weniger krank und würden sich generell fitter fühlen, sagt Wattinger, die vor dem Training am Donnerstag auch einen Pilates-Kurs anbietet.

«Wir sind eine lässige Truppe», sagt die Trainerin. Der Zusammenhalt sei gross. Sie seien auch schon zusammen wandern gegangen oder hätten sich zu einem Grillfest getroffen.

Markus Schoch

markus.schoch@thurgauerzeitung.ch

www.workoutbydaniela.ch