Sie singen die aktuellen Hits

AMRISWIL. Am Kinderkonzert im Kulturforum präsentierten die Kinderchöre Amazonas und Tweety Voice und der Schulchor Green Eye nationale und internationale Songs aus den Top Charts.

Ramona Riedener
Drucken
Die verschiedenen Kinderchöre standen auch gemeinsam auf der Bühne. (Bild: Ramona Riedener)

Die verschiedenen Kinderchöre standen auch gemeinsam auf der Bühne. (Bild: Ramona Riedener)

Aufgeregte Spannung herrschte am Samstagnachmittag nicht nur bei den jungen Sängerinnen und Sängern, sondern auch im Publikum, bevor die Bühne im Kulturforum frei war für den Auftritt des Gastgebers, den Kinderchor Amazonas.

Die Nervosität legte sich rasch, denn die Darbietungen, aktuelle Hits aus den Charts, Mundartrock und Raps begeisterten die kleinen und grossen Zuhörer vom ersten Takt an.

Die zwölf Kinder des Gastgeberchors Amazonas und die fünf Jugendlichen des gleichnamigen Erwachsenenchors zeigten eine beschwingte Darbietung und solistische Einlagen bevor der Kinderchor Tweety Voice, zwölf Mädchen der Musikschule Arbon, ihr Können unter Beweis stellten.

Suche nach Sängern

So richtig in Szene setzen konnte sich auch der stattliche Schulchor Green Eye der 25 Sänger und 25 Sängerinnen der Oberstufe Wittenbach. Mit ihren Liedern Freude machen beim Publikum, besonders bei den Kindern die Lust am Singen zu wecken, in der Hoffnung für die Chöre neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen, war das Ziel der rund 50 jungen Sängerinnen und Sänger. Ihre Augen leuchteten, als sie sich im Schlussbouquet gemeinsam von ihren begeisterten Zuhörern verabschiedeten, nicht ohne eine Zugabe zum Besten zu geben.

Kampf gegen verstaubtes Image

Maja Beck hat den Kinderchor Amazonas vor 20 Jahren und später den gleichnamigen Erwachsenenchor gegründet. Sie leitet auch den Kinderchor Tweety Voice sowie den Schulchor Green Eye und ist Jugendverantwortliche des Thurgauer Gesangsverbandes. Im Kinderchor singen zurzeit 15 Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren. Obwohl Singen eigentlich im Trend liege, sei die Nachwuchsfrage ein zentrales Thema. «Die Kinder haben heute eine grosse Auswahl an Freizeitangeboten. Das ist in der Nachwuchsfrage natürlich ein Nachteil», sagt die engagierte Chorleiterin. Ausserdem habe das Wort «Chor» immer noch gegen ein verstaubtes Image zu kämpfen.

«Gerade bei den Buben ist Singen nicht so cool wie bei den Mädchen. Es braucht für einen Buben mehr Überwindung zu sagen, man singe in einem Chor mit», sagt Maja Beck. Dies trotz den männlichen Vorbildern, den ganz grossen Stars.

Aktuelle Nachrichten