Sie schlüpfen in eine neue Haut

AMRISWIL. 15 Frauen und Männer lassen sich beim neuesten Umstyling-Wettbewerb ein neues Outfit verpassen. Gevotet wird dieses Mal über Facebook.

Drucken
Teilen
Peter Zweifel erklärt das Prozedere. (Bild: Daniela Ebinger)

Peter Zweifel erklärt das Prozedere. (Bild: Daniela Ebinger)

Mit so einem grossen Echo rechneten die Organisatoren des Vorher-Nachher-Umstylings nicht. Über 30 Anmeldungen flatterten ins Haus. «So viele Anmeldungen hatten wir noch nie», sagt Amriville-Center-Manager Urs Schach. Er gehört zusammen mit Peter Zweifel von Coiffeur Pierre und Fotograf Gabriele Pecoraino von Licht und Gestaltung zum OK.

Für die dritte Ausgabe organisierten sie ein Vorcasting. Dabei gaben die Teilnehmer Peter Zweifel bekannt, was sie bereit sind, an ihren Haaren zu ändern. «Alles ausser eine Glatze», sagt Sara Racaniello aus Romanshorn. Das sagt auch Gabriel Felber. Er trage seine Haare schon lange gleich und will gerne etwas Neues ausprobieren.

Spontan entschieden

Wie so viele entschied sich Monika Abplanalp spontan für den Umstyling-Wettbewerb. «Ich werde dieses Jahr 50, und für ein Umstyling ist es genau der richtige Zeitpunkt für mich», sagt die Frau aus Neukirch-Egnach. Beim Fotografieren für das Vorher-Foto sei sie ein bisschen nervös gewesen. «Ich wurde sehr nett empfangen, gut informiert, und die Nervosität hat sich schnell gelegt.» Sie ist gespannt, ob sie weiterkommt. «Ich würde mich gerne überraschen lassen, was sie aus mir zaubern.»

Viele Neugierige

«Viele waren neugierig, was wir an ihnen ausprobieren würden», sagt Peter Zweifel und bedauert, dass nur 15 Bewerber berücksichtigt werden konnten.

Komplett umgestylt zeigen sich die Teilnehmer heute und morgen im Einkaufszentrum Amriville. Dann nimmt das Team von Zweifel den letzten Schliff in Angriff, und Fotograf Gabriele Pecoraino setzt sie bei einem Fotoshooting ins beste Licht. Mit einem Facebook-Voting wird das gewagteste Umstyling am Schluss gewählt.