Sie kennen jeden Einzelnen im Publikum

Beim Kabarettabend im Kulturforum Amriswil führten Sibylle und Michael Birkenmeier von einem Dings zum nächsten Dings. Mit ihrem Programm «Dings 15» sorgte das Basler Geschwisterpaar für beste Unterhaltung.

Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Drucken
Teilen
Das Geschwisterpaar Sibylle und Michael Birkenmeier im Dialog mit den Zuschauern. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Das Geschwisterpaar Sibylle und Michael Birkenmeier im Dialog mit den Zuschauern. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

AMRISWIL. «Wir sind grosse Bewunderer von Ihnen, liebes Publikum! Wir verfolgen Sie regelmässig – täglich», lassen die Birkenmeiers zu Beginn ihrer Vorstellung am Freitagabend verlauten. «Wir haben Sie wahnsinnig gerne.»

Das Kabarettduo weiss sehr genau, welche Erwartungen die Zuschauer mitbringen und welche Erwartungen es selber an die Zuschauer hat. Denn jeder einzelne im Publikum ist ihnen schon bekannt – durch Facebook, Twitter und neuerdings auch Instagram.

Zuschauer sind Akteure

Schweizerische Schockstarre, Kindererziehung, WEF Davos und Kernspaltung sind nur einige der Dings, die Sibylle und Michael Birkenmeier in «Dings 15» aufs Korn nehmen. Immer wieder versuchen die beiden, die Zuschauer zu Akteuren zu machen. Sie wollen ihnen eine Bühne bieten. «Wir sind zu den heissesten Fans von Ihnen geworden. Sie sind jetzt dran», spassen sie. Doch hartnäckiges Schweigen herrscht im Publikum. «Dann übernehmen wir halt wieder», sagen die Birkenmeiers mit einem Schmunzeln.

Die beiden Kabarettisten verstehen es, virtuos und spritzig abwechselnd mit Wort, Gesang und Instrumentalmusik, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und von einem Dings zum nächsten zu führen. Ihr Bühnenauftritt ist gespickt mit einer gehörigen Portion Ironie und Satire.

Überrascht vom Gebotenen

Sibylle Biser aus Hefenhofen war schon einige Male im Kulturforum. «Es ist immer lässig, was hier geboten wird.» Das Duo Birkenmeier sehe sie heute abend zum ersten Mal. «Ich bin überrascht vom guten und vielfältigen Gesang der beiden», sagt sie und ergänzt, dass man in politischen Themen à jour sein muss, um alles zu verstehen. Begleitet wird Sibylle Biser von ihrer Kollegin Claudia Zbinden aus St. Gallen. Die beiden Frauen sind sich nach dem humorvollen Abend einig: «Es hat sich gelohnt, hierher zu kommen.»

Seit 1983 treten die Geschwister Sibylle und Michael Birkenmeier gemeinsam auf. Ausgezeichnet wurde das Duo mit Kabarettpreisen wie dem Salzburger Stier, der Oltener Tanne und dem Deutschen Kleinkunstpreis. Zu Recht, wie sich das Publikum überzeugen konnte.