Sicherheit ist zu wenig Grund

Kommentar Die Ankündigung, dass das Fantastical wieder Eintritt kosten soll, kommt überraschend. Die letzten zwei Ausgaben des Seenachtfestes fanden bei idealem Wetter und mit Besucherrekorden statt. Die Organisatoren sprachen von grossen Erfolgen.

Drucken
Teilen

Kommentar

Die Ankündigung, dass das Fantastical wieder Eintritt kosten soll, kommt überraschend. Die letzten zwei Ausgaben des Seenachtfestes fanden bei idealem Wetter und mit Besucherrekorden statt. Die Organisatoren sprachen von grossen Erfolgen. Obwohl sich 50 000 Besucher im Hafenareal tummelten, gab es keine Sicherheitsprobleme.

Die Sicherheit wird nun vom Organisationskomitee zum Anlass für die neue Preispolitik genommen. Dabei machen die Sicherheitskosten bereits seit langem rund einen Drittel der Kosten aus. Das war spürbar, es gab kaum Zwischenfälle.

Immerhin: Der Preis ist mit 5 Franken moderat. Die Chancen sind intakt, dass die Kreuzlinger diesen Festbeitrag berappen. Schöner wäre es gewesen, wenn die Veranstalter dafür auch ein ausserordentliches Highlight geboten hätten. Die Sicherheit als alleinige Begründung für den Eintrittspreis reicht nicht aus.

Martina Eggenberger Lenz

m.eggenberger@thurgauerzeitung.ch