Senioren staunen auf ihrem Ausflug nach Mehrerau

BISCHOFSZELL. Bis auf den letzten Platz waren die beiden Cars am Stadtbahnhof besetzt. In St. Margrethen ging es für die Senioren der Katholischen Kirchgemeinde über den Zoll zum Zielort Mehrerau bei Bregenz.

Merken
Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Bis auf den letzten Platz waren die beiden Cars am Stadtbahnhof besetzt. In St. Margrethen ging es für die Senioren der Katholischen Kirchgemeinde über den Zoll zum Zielort Mehrerau bei Bregenz. Dort waren alle von der Grösse des Klosters überrascht, in dem insgesamt 350 Schüler untergebracht sind. Die ganze Anlage befindet sich direkt am See. In der Kirche fand dann das Mittagsgebet mit den Mönchen statt, die im Kloster noch die Administration führen. Für alles andere sind treue Mitarbeiter verantwortlich. Nach dem Mittagessen im Klosterkeller ging es zurück in die Schweiz. Auf dem Weg durch das Appenzellerland nach Rorschacherberg erzählte Begleiter Niklaus Hofer viel Wissenswertes über die Mehrerau und ihre Entstehung. (hig)