Sekundarschule: Zweiter Wahlgang

Bei den Wahlen in die Sekundarschulbehörde schafften Schulpräsident Hanspeter Keller sowie die Mitglieder Margrith Giger, Kurt Straub und Roland Hehli das absolute Mehr. Nicht gewählt ist Margrit Bollhalder Schedler.

Hedy Züger
Drucken
Teilen
M. Bollhalder Schedler, nicht gewählt.

M. Bollhalder Schedler, nicht gewählt.

Nur gerade 9,5 Prozent der Stimmbürgerschaft bemühten sich für die Gesamterneuerungswahlen der Sekundarschulbehörde an die Urnen. Von 923 eingelegten Stimmzetteln waren 29 leer und 13 ungültig. Bei 881 gültigen Stimmzetteln betrug das absolute Mehr 442. Als Präsident der Sekundarschulbehörde wurde Hanspeter Keller, Roggwil, mit 658 Stimmen im Amt bestätigt. Keller gehört der BDP an. Verschiedene erhielten 108 Stimmen. Als Mitglieder gewählt sind: Margrith Giger, SP, bisher, mit 697 Stimmen; Kurt Straub, Stachen, FDP, bisher, mit 679 Stimmen; Roland Hehli, CVP, neu mit 665 Stimmen. Nicht gewählt wurde im ersten Wahlgang Margrit Bollhalder Schedler, SVP, neu, die 117 Stimmen auf sich vereinigte und das absolute Mehr nicht erreichte. Wie in der Primarschulbehörde schnitt auch bei den Wahlen in die Sekundarschulbehörde die SVP unter den Erwartungen ab, ein zweiter Wahlgang ist angesagt.

Hanspeter Keller (BDP), bisher.

Hanspeter Keller (BDP), bisher.

Margrith Giger, SP, bisher

Margrith Giger, SP, bisher

Kurt Straub, FDP, bisher.

Kurt Straub, FDP, bisher.

Aktuelle Nachrichten