Sekundarschule will eine Überwachungsanlage

SULGEN. Morgen Dienstag legt die Sekundarschulbehörde den Stimmberechtigten die Rechnung 2013 und das Budget 2014 vor. Im Budget des letzten Jahres rechnete die Sekundarschule mit einem Ertragsüberschuss von 107 500 Franken. Dieses Ziel übertraf sie nun mit einem Plus von 253 026 Franken.

Merken
Drucken
Teilen

SULGEN. Morgen Dienstag legt die Sekundarschulbehörde den Stimmberechtigten die Rechnung 2013 und das Budget 2014 vor. Im Budget des letzten Jahres rechnete die Sekundarschule mit einem Ertragsüberschuss von 107 500 Franken. Dieses Ziel übertraf sie nun mit einem Plus von 253 026 Franken. Tiefer als geplant fiel in der Rechnung 2013 der Aufwand für die Besoldung und Weiterbildung der Lehrpersonen aus. Geringere Kosten als erwartet ergaben sich ebenfalls in den Bereichen Liegenschaft und Schulverwaltung.

Gewinn budgetiert

Mit einem Gesamtaufwand von 4 718 862 Franken und einem Gesamtertrag von 4 795 900 Franken resultiert im Budget 2014 ein Ertragsüberschuss von 77 038 Franken. Dies bei gleichbleibendem Steuerfuss von 38 Prozent.

Im Budget enthalten sind 40 000 Franken für den Unterhalt Liegenschaft. Damit möchte die Sekundarschule unter anderem die veraltete Telefonanlage ersetzen und in allen vier Veloräumen eine Überwachungsanlage installieren. Die Sachbeschädigung in den Veloräumen habe in der letzten Zeit stark zugenommen, und die bisher ergriffenen Massnahmen zur Verbesserung der Situation hätten leider keine Wirkung gezeigt, begründet die Schulbehörde diesen Schritt in ihrer Botschaft zur Versammlung der Sekundarschulgemeinde. Mit einer Überwachungsanlage erhofft sich die Behörde gute Resultate.

Es fehlt an Büroräumen

Unbefriedigend ist die derzeitige Situation bei den Büros. Der Schulpräsident arbeitet mangels Raum an der Schule von zu Hause aus, und das Büro der Schulleitung ist ringhörig und nicht direkt zugänglich. Deshalb ist geplant, in den Sommerferien ein derzeit nicht benötigtes Schulzimmer zum Büro für Schulleitung und Schulpräsidium umzurüsten. Die Kosten für zusätzliches Mobiliar sind ebenfalls im Budget enthalten.

Die Gemeindeversammlung der Sekundarschule Befang findet morgen Dienstag, 18. März, ab 20 Uhr im Singsaal der Sekundarschule Befang statt. (red.)