Seine Stimme hallt durchs ganze Dorf

WEINFELDEN. «Ah, die Anlage funktioniert ja wunderbar!», waren die ersten Worte, die die Wega-Gäste am Eröffnungstag über die Lautsprecheranlage zu hören bekamen. Und dann: «Es ist elf Uhr, die Eröffnung der Wega 2015 ist also soeben erfolgt.

Mario Testa
Merken
Drucken
Teilen
Flirten gehört nicht zum Jobprofil von Wega-Speaker Jannis Regenscheit, aber er findet auch dafür Zeit. (Bild: Mario Testa)

Flirten gehört nicht zum Jobprofil von Wega-Speaker Jannis Regenscheit, aber er findet auch dafür Zeit. (Bild: Mario Testa)

WEINFELDEN. «Ah, die Anlage funktioniert ja wunderbar!», waren die ersten Worte, die die Wega-Gäste am Eröffnungstag über die Lautsprecheranlage zu hören bekamen. Und dann: «Es ist elf Uhr, die Eröffnung der Wega 2015 ist also soeben erfolgt. Willkommen in Weinfelden!» Die Stimme hinter den Lautsprecherdurchsagen, die während der fünf Messetage im Weinfelder Dorfzentrum erklingen, gehört Jannis Regenscheit. Der 23jährige Banker sorgt schon zum drittenmal für Information und Werbung über den akustischen Kanal an der Wega.

Mehrmals pro Stunde greift Regenscheit zum Mikrophon, drückt einen gelben Knopf, ein Signet ertönt und danach seine Stimme. Mal macht er in Reimform Werbung für Bratwürste vom Holzkohlegrill, dann informiert er über das anstehende Programm oder wirbt für die neuen Kinderbuttons der Wega. Dazwischen läuft seichter Pop über die Lautsprecheranlage. «Ich mache diesen Job sehr gerne», sagt Regenscheit. «Aber dazu gehört nicht nur das Plaudern. Ich beantworte Fragen, wenn die Besucher an den Infostand kommen, oder nehme auch mal ein Telefon ab, wenn alle anderen beschäftigt sind.»

Flirten am Schaufenster

Vor drei Jahren war der Speaker-Job für den damaligen Wirtschaftsstudenten und heutigen Banker noch eine willkommene Einnahmequelle, heute macht er ihn aus Freude an der Sache. «Es gibt auch viele positive Feedbacks. Grad gestern hat mir Frau Ständerätin Brigitte Häberli eine sympathische Stimme attestiert. Das ehrt mich natürlich», sagt Regenscheit. «Dazu kommen die vielen Gespräche am Infostand-Fenster. Wenn man helfen kann, ist das immer etwas Positives.» Zwischendurch nützt der junge Mann sein Schaufenster mitten in der Wega auch, um mit Passantinnen zu flirten.

Nachfolger von Toni Gysi

Gregor Wegmüller ist sehr zufrieden mit seinem jungen Speaker im Messebüro. «Als der langjährige Speaker Toni Gysi seinen Rücktritt angekündigt hatte, machte ich mich auf die Suche nach einem Nachfolger. Da habe ich Jannis kennengelernt. Seine Mischung aus seriös, interessiert und engagiert ist ideal», sagt der Messeleiter. Er habe schnell gemerkt, dass Regenscheit gut sprechen könne, der richtige Typ für die Aufgabe ist, und er sie sich auch zutraut. «Jannis ist ein Glücksgriff für uns. Es war keine einfache Aufgabe, einen guten Nachfolger für Gysi zu finden.»