Seerettung – und wie sie funktioniert

HORN. Ob Flugzeugabsturz, vermisste Menschen, gekenterte Boote: Rund 90mal jährlich leistet der Seerettungsdienst Arbon Hilfe auf dem Wasser. Mit dem Flaggschiff Sirius und dem Flachwasserboot Pollux ist er für Schnelleinsätze gut ausgerüstet.

Merken
Drucken
Teilen

HORN. Ob Flugzeugabsturz, vermisste Menschen, gekenterte Boote: Rund 90mal jährlich leistet der Seerettungsdienst Arbon Hilfe auf dem Wasser. Mit dem Flaggschiff Sirius und dem Flachwasserboot Pollux ist er für Schnelleinsätze gut ausgerüstet. Auf Einladung der SVP Horn stellt der Seerettungsdienst Horn die zwei Einsatzboote sowie die Mannschaft der Horner Bevölkerung vor. Der Anlass findet heute Donnerstag, 16. August, um 19 Uhr, bei der Schiffsanlegestelle statt und wird bei jeder Witterung durchgeführt. (pd)