Schwimmen, rutschen und springen

ROMANSHORN. Wetterglück und gute Stimmung im Seebad: Zum 100-Jahr-Jubiläum hatte der Schwimmclub Romanshorn am Samstag zu «cool and pool» eingeladen. 23 jeweils vierköpfige Familien und Gruppen massen sich im Entenfangen, Staffelschwimmen und Zielspringen vom Sprungturm.

Drucken
Teilen
Auf den Knien: Möglichst schnell die Rutschbahn hinab. (Bild Markus Bösch)

Auf den Knien: Möglichst schnell die Rutschbahn hinab. (Bild Markus Bösch)

ROMANSHORN. Wetterglück und gute Stimmung im Seebad: Zum 100-Jahr-Jubiläum hatte der Schwimmclub Romanshorn am Samstag zu «cool and pool» eingeladen. 23 jeweils vierköpfige Familien und Gruppen massen sich im Entenfangen, Staffelschwimmen und Zielspringen vom Sprungturm. Dabei waren die Schulze Crew (Familien) und die ThoWaBodi (Gruppen) die Schnellsten. Am Wettbewerb «Rutschbahnkönig» beteiligten sich 100 Kinder und Jugendliche: Mit 30,94 Sekunden war Severin Hummer der Schnellste. Für Spass und Spannung sorgten auch die Schwimm- und Wasserballwettkämpfe am Nachmittag und Abend. Höhepunkt des Anlasses war der Weltrekord im Aquafitness. 508 Personen machten den Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde möglich. (mb)

thurgau lokal 33

Knifflige Aufgabe: Enten im Becken fangen. (Bild: Markus Schoch)

Knifflige Aufgabe: Enten im Becken fangen. (Bild: Markus Schoch)

Aktuelle Nachrichten