Schwimmbad: Kinderbecken muss saniert werden

Merken
Drucken
Teilen
Badefreuden im Kinderbecken des Schwimmbades. (Bild: me)

Badefreuden im Kinderbecken des Schwimmbades. (Bild: me)

Arbon Auf die Badesaison 2018 hin wird das Kinderbecken im Schwimmbad erneuert. Eine Sanierung wird nötig, nachdem man es zuvor bei «Oberflächenkosmetik» hatte bewenden lassen. Der Stadtrat hat nun den Auftrag zur Beschichtung des Kleinbassins zum Betrag von 67000 Franken an die Morant AG vergeben.

Vor sieben Jahren erhielt das Kinderbecken letztmals einen neuen Anstrich, nachdem aufgetretene Risse ausgebessert worden waren. Damals war nach dem Nichtschwimmer- und dem 50-Meter-Becken die Sprunggrube mit einer Folie ausgekleidet worden. An den porösen Stellen hatten sich Algen angesetzt.

Das Kinderbecken ist wie die ganze Schwimmbadanlage in das bis 1960 angeschüttete Gelände gesetzt und 1961 in Betrieb gegangen. Wegen Setzungen, die Rissbildungen und Wasserverluste zur Folge hatten, wurde der Bäderbereich auf die Saison 1991 hin für 5,5 Millionen Franken vollständig neu in stärkerer Dimensionierung gebaut und zudem vergrössert. Das Kinderbecken bleibt dem Bodendruck ausgesetzt. Schon minime Bewe- gungen führen dazu, dass die aufgetragene Farbe dann abzublättern beginnt.

Jetzt wird nach Auskunft von Alex Stojkovic das Betonbecken mit der Zementhaut sandgestrahlt und dann eine neue Zementschicht aufgetragen. Diese wird dann angeschliffen, grundiert und versiegelt, ehe das Becken einen neuen Farbstrich erhält. Mit der Sanierung soll laut Stojkovic noch in diesem Herbst begonnen werden. (me)