Schweizer Premiere für die Eigenkomposition von Dikantsa

Am Jahreskonzert der Brass- band-Posaunenchor erlebte das von Dikantsa komponierte Stück «Phezulu» – was «hocherhoben» bedeutet – Schweizer Premiere. Ganz grosse Emotionen hatte Micael aber vor allem bei seinem allerersten Stück. «Mittlerweile bin ich routiniert.

Merken
Drucken
Teilen

Am Jahreskonzert der Brass- band-Posaunenchor erlebte das von Dikantsa komponierte Stück «Phezulu» – was «hocherhoben» bedeutet – Schweizer Premiere. Ganz grosse Emotionen hatte Micael aber vor allem bei seinem allerersten Stück. «Mittlerweile bin ich routiniert. Seit 2007 komponiere ich jährlich zwischen acht und zehn Stücke», sagt Dikantsa. (man)