Schultheater auf Schloss Blackmoor

Drucken
Teilen

Schönholzerswilen Ein dänisches Sprichwort besagt, dass beim Aufteilen eines Erbes die Freundschaft einen Stillstand erleidet. Die Sekundarschüler aus Schönholzerswilen griffen es in ihrem Theater passend auf. Abigail, Carmen, Simone, Martha und Amy waren schon vor der Testamentseröffnung keine wirklichen Freunde. Als sich die ehemaligen Ehefrauen des Schlossherrn Sir Edward auf Blackmoor Castle versammeln, sind Turbulenzen vorprogrammiert.

Die Geschichte «Tod im Blackmoor Castle» haben sich die Drittklässler für ihre diesjährige Theateraufführung ausgesucht. Einer fast dreissigjährigen Tradition zufolge, führen diese gegen Ende ihrer obligatorischen Schulzeit ein Theater auf. Während rund zwei Monaten haben die 27 Schüler mit der Unterstützung ihrer Lehrer Ralph Schönholzer und Stefan Schmidt ihre Rollen gelernt, passende Kostüme ausgewählt und Requisiten besorgt. Den Lohn für ihre Arbeit konnten die Schüler letzte Woche ernten. An zwei Abenden luden sie in den Singsaal der Sekundarschule ein. Mit schauspielerischem Talent verkörperten sie Charaktere wie Butler, Sekretär, Inspektor und den Schlossherrn Sir Edward. (mwi)