Schulsteuerfuss sinkt fünf Prozent

Die Schulgemeindeversammlung Frasnacht genehmigt Rechnung 2008 und Budget 2009. Daniel Leu wird neu in die Behörde gewählt. Bedeutende Projekte wie das Klassenmusizieren werden vorgestellt.

Hedy Züger
Drucken
Teilen
Ab dem neuen Schuljahr wird in Frasnacht an der 3. Klasse Englischunterricht erteilt. (Bild: ky)

Ab dem neuen Schuljahr wird in Frasnacht an der 3. Klasse Englischunterricht erteilt. (Bild: ky)

Noch 2007 erlitt die Schulgemeinde Frasnacht einen Verlust von 200 000 Franken. Letztes Jahr führten die hohen Steuererträge vor allem bei den juristischen Personen zu einem Rekordergebnis von 934 591 Franken. Von juristischer Seite betrug der Steueranteil 2008 hohe 52 Prozent. Personal- und Sachaufwand konnten unter Budget gehalten werden. Die hohe Volatilität bei den Steuern halte an, führte der Leiter der Finanzen, Martin Ribler, bei der Präsentation der Rechnung aus, der Zyklus im Auf und Ab werde kürzer. Ribler prognostizierte für 2009 einen markanten Rückgang der Steuereinnahmen.

Reduktion um fünf Prozent

Trotzdem schlug die Schulbehörde der Stimmbürgerschaft eine Steuerfussreduktion von 57 auf 52 Prozent vor. Die Eigenmittel ermöglichten es, einen Verlust aufzufangen. Die Schulgemeindeversammlung nahm Rechnung, Budget und Steuerfuss einstimmig an.

Rücktritt angekündigt

Die Primarschulgemeinde Frasnacht führte Wahlen durch, die Behörde stellte sich zur Wiederwahl. Gewählt wurden: Philipp Egger, Präsident, bisher; Barbara Rickenbach, Manuela Kriebel, Markus Rüsch und Martin Ribler, Mitglieder, alle bisher; Daniel Leu, neu. Die Erweiterung der Behörde erklärte Philipp Egger damit, dass er in spätestens zwei Jahren vom Präsidium zurücktreten wolle; dem neuen Mitglied werde Zeit eingeräumt, sich einzuarbeiten und allenfalls in seine Fussstapfen zu treten. Das Pensum von Schulleiterin Regina Slongo ist leicht erhöht worden. Ab dem neuen Schuljahr wird an der 3. Klasse Englischunterricht erteilt.

Einige neue Projekte

Schulleitung und Lehrerschaft erarbeiteten mehrere, teils aufwendige Projekte, Präsident Egger stellte diese vor. Das Klassenmusizieren ist ein zweijähriges Pilotprojekt mit Blasmusikunterricht. Musizieren erhöhe die Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz, wurde ausgeführt. Das Projekt Leitbild ist ein Beitrag an die Schulqualität sowie den Zusammenhalt innerhalb der Schule. Ein anderes Projekt: Informations- und Kommunikationstechnologien, ICT, fördert den integrierten Einsatz dieses Mittels im Unterricht.

«Avanti» verbreiten

Das aussergewöhnlich umfangreiche Schulprojekt Avanti ist von der Schulleitung und dem Team der Lehrkräfte mit grossem Aufwand erarbeitet worden. Es umfasst alle Prozesse der Schule, es regelt den gegenseitigen Informationsaustausch. Die Prozessbeschreibung ist als System im Intranet verfügbar. Flussdiagramme, Checklisten und Formulare liegen vor. Ein Schulbürger empfahl, «das grosse Konstrukt andern Schulen zugänglich zu machen, es zu vermarkten».

Egger erklärte, dass «Avanti» an den Thurgauer Schulen bekannt gemacht werde. Egger ergriff die Gelegenheit und unterstrich vor den 60 Schulbürgerinnen und -bürgern, dass der Einsatz der Mitarbeitenden für die Weiterentwicklung der Schule Frasnacht überdurchschnittlich sei.

Aktuelle Nachrichten