Schulgemeinde präsentiert ausgeglichenes Budget

EGNACH. Das Budget der Volksschulgemeinde Egnach für das Jahr 2016 rechnet bei einem Aufwand von 10,89 Millionen Franken und einem Ertrag von 10,912 Millionen Franken mit einem Gewinn von 20 200 Franken. Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 100 Prozent.

Drucken
Teilen

EGNACH. Das Budget der Volksschulgemeinde Egnach für das Jahr 2016 rechnet bei einem Aufwand von 10,89 Millionen Franken und einem Ertrag von 10,912 Millionen Franken mit einem Gewinn von 20 200 Franken. Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 100 Prozent.

Die Investitionsrechnung 2016 sieht Ausgaben von insgesamt 8,45 Millionen Franken vor. Der Grossteil davon (7,4 Millionen Franken) wird für den Neubau Sekundarschulhaus verwendet. Der restliche Betrag beinhaltet Investitionen in die Standorte Egnach (Kindergarten und Pausenplatz Primarschule) und Neukirch. Die Finanzplanung 2017–2020 zeigt auf, dass die laufenden Bauvorhaben bei gleichbleibendem Steuerfuss gut finanziert werden können. Der Finanzplan zeigt jedoch auch auf, dass die Schulgemeinde ab 2018 einen Verlust schreibt. Die Verluste werden in den folgenden Jahren über das Eigenkapital finanziert. Dieses beträgt per 1. Januar 2020 2,613 Millionen Franken. (red.)